welches gestein befindet sich unter dem kobalt-calcit?

-Steine Bestimmen, hier könnt Ihr Edelsteine, Heilsteine und Steine Fotos sowie Bilder einstellen um diese bestimmen zu lassen.-
Antworten
Christine
Beiträge: 2389
Registriert: 17.07.2009, 00:23

welches gestein befindet sich unter dem kobalt-calcit?

Beitrag von Christine » 21.07.2009, 19:50

Bild

und weiß jemand etwas über mögliche heilwirkung dieses calcits??

vielen dank im voraus.

lg

christine

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 19635
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Beitrag von Wildflower » 21.07.2009, 19:55

Sieht hübsch aus. Sitzt der auf Marmor?

Christine
Beiträge: 2389
Registriert: 17.07.2009, 00:23

Beitrag von Christine » 21.07.2009, 20:06

sieht eher nicht nach marmor aus, wildflower. auch an den bruckstellen des steins sieht man eine deutliche kristallstruktur, die mich wenig an marmor erinnert. eher geht meine überlegung richtung granit. aber auch da bin ich mir nicht schlüssig. auf der unterseite des calcits sieht man einzelne schwarze kristalle, die sich wie kleine adern durch den untergrund zu ziehen scheinen, teilweise auch ein zwischenbett zwischen muttergestein und der kobaltcalcitschicht bilden.
zu dumm, daß ich nicht mehr bilder gemacht habe. und aktuell hab ich auch keinen saft mehr auf meiner cam.

vielleicht helfen ja meine beschreibungen ein wenig weiter.

lg

christine

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 19635
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Beitrag von Wildflower » 21.07.2009, 20:10

Ich glaube, ich meine auch Granit :oops: Das Zeugs, das manchmal auf Mauern zu sehen ist, bzw als Mauer zu sehen ist.

Christine
Beiträge: 2389
Registriert: 17.07.2009, 00:23

Beitrag von Christine » 21.07.2009, 20:22

hm.. ich hab mir das noch mal angesehn. von den kristallen her könnte das aber auch irgend eine andere art calcit sein - vielleicht eine mit mangan? kommen mangan u. kobald überhaupt in gesteinen zusammen o. in nachbarschaft vor?? und was sind dann diese schwarzen kristalle??

Christine
Beiträge: 2389
Registriert: 17.07.2009, 00:23

Beitrag von Christine » 22.07.2009, 13:43

noch ein paar bilder von der rückseite des steines

Bild
Bild

Benutzeravatar
Felixdorfer
Beiträge: 11288
Registriert: 03.05.2006, 21:28

Beitrag von Felixdorfer » 22.07.2009, 14:13

Hallo Christine!

Leider kann ich auch nciht genau sagen um welches Gestein es sich bei der Matrix von dem Cobaltcalcit handelt.

Das Scharze wird vermutlich Hornblende sein.
Um Granit dürfte es sich aber nicht handeln, dazu ist die Zusammensetzung des Gesteins viel zu ruhig.

Marmor fällt auch weg, weil es im Marmor nach den Mineralien Büchern keine Hohlräume gibt in denen sich Kristalle bilden können.
Soviel konnte ich mal feststellen.
Meine Stücke sind auch mit rötlichem Gestein versehen aber da gibst auch noch Schichtungen drinnen. habe aber auch keine Ahnung was es sein könnte.
Auf jeden Fall ist das Gestein sehr schwer und zäh.

lg.
vom Felixdorfer
Zuletzt geändert von Felixdorfer am 22.07.2009, 16:07, insgesamt 1-mal geändert.

Christine
Beiträge: 2389
Registriert: 17.07.2009, 00:23

Beitrag von Christine » 22.07.2009, 14:57

Felixdorfer hat geschrieben:Hallo Christine!

Leider kann ich auch nciht genau sagen um welches Gestein es sich bei der Matrix von dem Cobaldcalcit handelt.

Das Scharze wird vermutlich Hornblende sein.
Um Granit dürfte es sich aber nicht handeln, dazu ist die Zusammensetzung des Gesteins viel zu ruhig.

Marmor fällt auch weg, weil es im Marmor nach den Mineralien Büchern keine Hohlräume gibt in denen sich Kristalle bilden können.
Soviel konnte ich mal feststellen.
Meine Stücke sind auch mit rötlichem Gestein versehen aber da gibst auch noch Schichtungen drinnen. habe aber auch keine Ahnung was es sein könnte.
Auf jeden Fall ist das Gestein sehr schwer und zäh.

lg.
vom Felixdorfer

hab wieder herzlichen dank für dein treues antworten und überhaupt die viele mühe, die du dir machst.

wäre es den möglich, daß die matrix aus einer anderen calcitart besteht??
insbesondere in der bruchstelle erkennt man kleine größere kristalle (offenbar die gleiche gesteinsart der grundmatrix), die mich durchaus auch an calcit erinnern.


immer noch neugierig auf mehr, grüßt ganz herzlich

christine

Benutzeravatar
Felixdorfer
Beiträge: 11288
Registriert: 03.05.2006, 21:28

Beitrag von Felixdorfer » 22.07.2009, 16:11

Hallo Christine!

Also Calcit halte ich für ausgeschlossen.

eher könnte es sich um eine Lage Chalcedon noch handeln mit Manganeinlagerungen.
(das schwarzbraune )

Wie gesagt meiner ist auf alle Fälle von einer anderen Fudstelle.

Tut mir leid dass ich dir da nicht gnauer auskunft geben kann.

lg.
vom Felixdorfer

Antworten

Social Media


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Edelsteine Steine bestimmen - Wie heisst der Stein ?“