Gipsherstellung

Schreibe Deine Steine und Heilsteine Erfahrungen hier.
Antworten
       
Benutzeravatar
manfred
Administrator
Beiträge: 4176
Registriert: 15.03.2004, 20:56

Gipsherstellung

Beitrag von manfred » 31.03.2011, 09:42

und aus was für Gips wird der Gips gemacht für den Gips, den der Gipser verwendet ?

Benutzeravatar
magicjeanny
Beiträge: 1624
Registriert: 03.09.2007, 10:10

Gipsherstellung

Beitrag von magicjeanny » 31.03.2011, 10:25

Ich würd sagen aus dem Gestein, das pulverisiert und physikalisch-chemisch noch etwas behandelt wird.

lG
magicjeanny

Benutzeravatar
Felixdorfer
Beiträge: 11302
Registriert: 03.05.2006, 21:28

Gipsherstellung

Beitrag von Felixdorfer » 31.03.2011, 12:19

Hallo Manfred!

Also Gips der aus der Industrie verwendet wird zum glätten der Wände und zum Spachteln und auch für die
Rigipswände, und auch für die Gipssteine für Zwischenwände, der kommt aller aus der Chemie und nicht aus den Kristallen.

Gips fällt aus bei der Schwefelsäure Erzeugung und das nicht zu knapp. Früher wurde der Großteil davon
in die Flüsse abgeleitet, Heute wird fast der gesamte Gips aber weiter verarbeitet.

Ob man früher den Stuck und Spachtelmasse aus Alabaster gewonnen hat oder aus Schwefelhaltigen Erden
kann ich ehrlich nicht sagen. Ganz sicherlich aber auch zum Teil durch Brennen von solchen Kristallen.

lg.
vom Felixdorfer

Benutzeravatar
manfred
Administrator
Beiträge: 4176
Registriert: 15.03.2004, 20:56

Gipsherstellung

Beitrag von manfred » 01.04.2011, 10:34

Danke OK,
Es gibt also 2 Arten von Gipsherstellung
1. Einmal das Brennen natürlich vorkommenden Gipssteinen in einem brennofen.

Der natürlich vorkommenden Gipsstein CaSO4 2 H2O oder Anhydrit CaSO4 wird in großen technischen Anlagen
zermahlen und in Öfen gebrannt. Durch den sogenannten Gipsbrand wird das im Gipsstein gebundene Kristallwasser teilweise oder vollständig verdunstet. Durch unterschiedliche Temperaturen beim Brennen können so verschiedene Baugipse hergestellt werden.

2 Die 2. Art der Gipsherstellung ist wahrscheinlich, wie d-u schreibst , lieber felixdorfer , die häufigere,
Die Hersstellung von Gips z.b. bei der Rauchgasentschwefelung in Kohlekraftwerken.
Dort fällt sehr viel Gips an , wenn der Schwefeldioxid Ausstoß so2 vermindert wird, indem das Rauchgas mit einer suspension aus Kalkstein gewaschen wird. Den so entstehenden Gips nennt man REA Gips. Es entstehen so feine Gipskristalle unter 1 mm Grösse.

Benutzeravatar
Felixdorfer
Beiträge: 11302
Registriert: 03.05.2006, 21:28

Re: Gipsherstellung

Beitrag von Felixdorfer » 02.04.2011, 10:47

Hallo Manfred!

Nee also das von den KJohlekraftwerken das kannst vergessen da habe ich ehrlich noch nie gehört dass
heir Gips anfällt.

Ich weiß nur dass bei der Erzeugung von Schwefelsäure in Chemiewerken sehr viel Gips anfällt und von dort kommt
der meiste Gips.

Schwefelsäure wird ja noch immer in Autobatterien gebraucht *ggg*

lg.
vom Felixdorfer

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Erfahrungsberichte“