Stein des Monats Nr. 38 - Amazonit (September 2018)

Antworten
Benutzeravatar
Pandoria
Beiträge: 2328
Registriert: 20.06.2012, 23:52

Stein des Monats Nr. 38 - Amazonit (September 2018)

Beitrag von Pandoria » 31.08.2018, 21:17

Amazonit - Stein des Mutes

Synonyme und Handelsnamen:
Amazonenstein, Amazonasstein, Amazonasjade, Coloradojade, Krimspat, grüner/blauer Feldspat, grüner/blauer Kalifeldspat, Mikroklin

Vorkommen:
Rußland, China, Indien, Norwegen, Madagaskar, Brasilien, USA, Namibia, Mosambik, Deutschland,Östereich u.a.
Die farblich schönsten und perfektesten Amazonite der Welt, stammen jedoch aus dem Pikes Peak- und Crystal Peak Gebiet in Colorado/USA.

Einige meiner Amazonite aus dem Pikes Peak Gebiet in Colorado/USA
Einige meiner Amazonite aus dem Pikes Peak Gebiet in Colorado/USA

Farbe:
Hell- bis dunkelgrün, helles blau bis zu intensivem türkis, oftmals mit welligen Streifen oder Schattierungen aus weißem Albit, aber auch fast farblos ist möglich.

Sehr lange Zeit, war die Farbe des Amazonits ein Rätsel. Es wurde angenommen, dass die Farbe auf das enthaltene Kupfer zurückzuführen sei, weil in Kupferverbindungen oft blaue und grüne Farben vorkommen. Neueste Studien belegen jedoch, dass die blaugrüne Farbe von drei Variablen abhängig ist. Nämlich von Blei, Wasser und einer bestimmten Form ionisierender Strahlung.

  • Strichfarbe: Weiß
  • Transparenz: undurchsichtig, selten etwas durchscheinend
  • Zusammensetzung: K[AlSi3O8] + Cu, Na, Pb
  • Mohshärte: 6,0 - 6,5
  • Dichte: 2,56 - 2,58
  • Spaltbarkeit: deutlich vorhanden
  • Bruch: uneben bis muschelig
  • Kristallsystem: Sein Erscheinungsbild zeigt große trikline Kristalle.
  • Bildungsprinzip: Als sog. Durchläufermineral entsteht der Amazonit sowohl primär, sekundär als auch tertiär.
  • Mineralklasse: Der Amazonit gehört zur Kali-Feldspat-Gruppe, der Gerüst-Silikate.
  • Glanz: Glasglanz bis Perlmuttglanz, mit grünlichem Seidenschimmer durch feinste Zwillingslamellen (Albit-Gesetz).
Amazonit mit dem typischen Seidenschimmer
Amazonit mit dem typischen Seidenschimmer

Namensgebung:
  • Der Ursprung der Namensgebung kann nicht genau geklärt werden.
  • Erstmals wurde der "Stein des Amazonas" (Pierre des Amazones) im Jahr 1701 von Nicolas Venette (1633-1698) im "Traité des Pierre" (Abhandlung über Steine) erwähnt.
  • Ein weiteres mal wurde der "Stein des Amazonas" im Jahr 1755, von Antoine-Joseph Dézallier d’Argenville (1680–1765) in dessen Buch "L’Histoire Naturelle" erwähnt.
  • Spanische Konquistadoren brachten grüne Steine nach Europa, welche als "piedras de amazonita" bezeichnet wurden.
  • Angeblich erhielt der Amazonit seinen Namen von dem Fluß Amazonas in Südamerika, an dem die ersten Proben dieses Steins gefunden wurden. Bis heute sind keine Amazonit Vorkommen am Amazonas bekannt und deswegen liegt nahe, dass es sich damals um Nephrit handelte.
  • Es wird vermutet, dass einige dieser ersten untersuchten Steine, zu der Sammlung des spanischen Naturforschers Pedro Franco Davila (1711-1786) gehörten.
  • Der französische Mineraloge Pater René Just Haüy (1743-1822) erwähnte im Jahr 1801, in seiner "Traité de mineralogie" einen jadegrünen Feldspat, der "Stein der Amazonen" genannt wurde.
  • Eine Mythe besagt, dass der Name von den Amazonen abgeleitet wurde. Die legendären Amazonen sind ein Volk von Kriegerinnen, von denen der deutsche Naturforscher Alexander von Humboldt, in seinen Expeditionsaufzeichnungen (1799 - 1804) berichtete . Diese Kriegerinnen, die am Rio Negro lebten, trugen Amulette aus diesem Stein, die vor Krankheit und Schlangenbissen schützen sollten.
  • Es wird vermutet, dass der Amazonit bereits dem römischen Gelehrten, Gaius Plinius Secundus (23 -79 n. Chr.) bekannt war.
  • Im Jahr 1847 wurde von dem deutschen Mineralogen, Johann Friedrich August Breithaupt (1791-1873), offiziell der Name Amazonit deffiniert, der bis heute gebräuchlich ist.

Historisches:
  • Bereits 5.000 v. Chr. schufen die alten Ägypter Amulette, Perlen und Intarsien aus Amazonit, der damals mit zu den wertvollsten Besitztümern gehörte.
  • Am bekanntesten dürfte die Totenmaske des Tutanchamun (1323 v. Chr.) sein, in der auf dem Usekh-Kragen, neben Karneol, Lapislazuli, Quarz und Glaspaste, auch Amazonit verarbeitet wurde. Ebenso ein dreifach Ring mit Skarabäus und eingesetztem Amazonit, der unter den Mumienbandagen, auf dem Handrücken des toten Königs, gefunden wurde. Die Herkunft dieses Amazonits ist nicht gekärt und es wird vermutet, dass er aus Nilgiri in Südindien stammt und über Mesopotamien ins Land der Pharaonen gelangt ist. Aus dieser Zeit stammen wohl auch erste Amazonit Imitationen, die aus geschmolzenem Sand und Feldspat hergestellt wurden.
  • Weitere Funde von Amazonit in Form von Perlen, stammen aus der sumerischen Zeit (3800 v. Chr.), die in den Königsgräbern von Ur in Mesopotamien gefunden wurden.
  • Aus der Zeit 300 v. Chr. bis ca. 500 n. Chr. sind präkolumbianische Schmuckgegenstände aus Amazonit bekannt. Sie stammen aus Lateinamerika von der Tumaco-Tolita-Kultur.
Totenmaske des Tutanchamun - © Jon Bodsworth - free for use
Totenmaske des Tutanchamun - © Jon Bodsworth - free for use

Entstehung:
Amazonit ist ein magmatisches Mineral und entsteht aus leichten Bestandteilen flüssigen Magmas. Das flüssige Magma dringt in Hohlräume (Miarolen ) ein und bildet dort nach dem Erstarren Amazonitkristalle. Man findet ihn in Gesteinen wie Pegmatit, Granit und Syenit, aber auch auf alpinen Gängen und Gneisen. Vergesellschaftet ist er dabei u.a. mit Albit , Zinkblende, Quarz (Rauchquarz) und Galenit.

In der Vergangenheit wurde Amazonit als eine Varietät des Mikroklin angesehen, was inzwischen aber nicht mehr den aktuellen Untersuchungsergebnissen entspricht. Inzwischen ist man dazu übergegangen, alle blauen bis grünen, bleihaltigen Varietäten der betreffenden Minerale mit dem Zusatz Amazonit zu belegen. Dementsprechend ist Amazonit nun eine Sammelbezeichnung für Mikroklin (Varietät Amazonit), Orthoklas (Varietät Amazonit), Albit (Varietät Amazonit) und Plagioklas (Varietät Amazonit).

Amazonit Rohstein aus Tansania - 321 Gramm
Amazonit Rohstein aus Tansania - 321 Gramm

Psychische Wirkung:
Der Amazonit wirkt durch seine entspannende und beruhigende Ausstrahlung auf den gesamten Körper. Man nennt ihn auch den "Schlafflüsterer", denn er sorgt unter, oder neben dem Kopfkissen platziert, für tiefen, erholsamen und albtraumfreien Schlaf.

Er wirkt beruhigend auf das vegetative Nervensystem und hilft, Geist und Körper zu heilen. Lindert Angst, Sorgen und emotionale Störungen, die nach traumatischen Ereignissen auftreten können. Unterstützt bei Stimmungsschwankungen, Lernschwierigkeiten und Hyperaktivität, wirkt gegen Stress und Hektik.

Hilft beim Lösen von Konflikten, fördert Geduld und Selbstbestimmung . Regt dazu an, das Leben in die eigene Hand zu nehmen. Öffnet den Geist für neue Denk- und Gefühlsweisen und stärkt die Konzentration. Verleiht Selbstvertrauen und Selbstsicherheit, macht mutig und lässt einen die Wahrheit erkennen und sprechen.

Der Amazonit stärkt die Vitalität, sorgt für Ruhe und Ausgeglichenheit. Weckt bei Depressionen (auch bei Schwangeren und im Wochenbett) wieder die Lebensfreude und gibt mehr Lebenskraft. Geist und Körper wird in Einklang gebracht.

Man bezeichnet den Amazonit auch als Künstlerstein, denn er fördert Kreativität und Inspiriation.

Körperliche Wirkung:
Der Amazonit wird bei Verkrampfungen und Muskelverspannungen eingesetzt. Bringt Linderung bei Verstauchungen, Prellungen, Osteoporose, Bandscheibenbeschwerden und Wachstumsstörungen, löst auch Verspannungen im Rücken- und Nackenbereich. Auf Grund seines Kupfergehalts wird dem Amazonit auch gute Linderung bei arthritischen Gelenkschmerzen nachgesagt.

In der Frauenheilkunde hilft er bei Geburtsschmerzen, Menstruationsbeschwerden und Unterleibskrämpfen.

Er unterstützt die Neubildung und Regeneration der Hautzellen nach Verletzungen, reguliert Stoffwechselstörungen, stärkt Leber und Herz. Wirkt gegen Halsschmerzen, Migräne und Kopfschmerzen. Hilft bei Schmerzen im Solar-Plexus-Bereich.

Anwendung:
Der Amazonit sollte am besten, über einen längeren Zeitraum mit Hautkontakt getragen, oder auf die betroffenen Stellen aufgeleg werden.

Bei der Zubereitung von Edelsteinwasser ist Vorsicht geboten. Der Amazonit ist bleihaltig und darf nicht direkt ins Wasser eingelegt werden. Es muss über die Einleitungs- oder Glas in Glas Methode hergestellt werden.

Oben genannte Heilwirkungen können auftreten, müssen es aber nicht. Was bei dem einen hilft, kann bei einem anderen gar nichts bewirken, da jeder Mensch anders reagiert. Es ist anzumerken, dass Heilsteine auf keinen Fall den Gang zum Arzt ersetzen!

Amazonit Rohstein aus Sambia - 382 Gramm
Amazonit Rohstein aus Sambia - 382 Gramm

Sternzeichenzuordnung:
Der Amazonit ist ein Stein des Elements Wasser und wird dem Sternzeichen Wassermann, Waage, Jungfrau und Krebs zugeordnet.

Die Zuordnung von Edelsteinen, zu einem Tierkreiszeichen ist eine sehr alte Lehre und sorgt deswegen oftmals für Verwirrung , da immer wieder unterschiedliche Edelsteine den Sternzeichen zugeordnet werden. Die Erklärung dafür ist die, dass vor tausenden von Jahren, viele Edelsteine die in einem Land oder Gebiet bekannt waren, in anderen noch völlig unbekannt waren. Somit konnte man sich nur der Edelsteine für die Zuordnung bedienen, die in diesen Ländern bekannt waren.

Planetenzuordnung:
Die Zuordnung von Steinen zu Planeten, stammt aus der Jyotish, der indischen Astrologie. Der Amazonit wird zusammen mit Aquamarin, Malachit und Chrysoberyll, dem Uranus zugeordnet.

Geburtsstein:
Der Amazonit wird keinem Monat als Geburtsstein zugeordnet. Der Geburtsstein ist nicht identisch mit der Zuordnung zu den Tierkreiszeichen, denn er wird dem Geburtsmonat zugeordnet.

Energetische Eigenschaften:
  • Der Amazonit stabilisiert den Ätherkörper und bringt ihn mit dem physischen Körper in Einklang.
  • Er hilft bei der Aufrechterhaltung einer optimalen Gesundheit und gleicht die männlichen und weiblichen Energien aus. Schirmt die Aura ab, wirkt auf alle Ebenen des Bewusstseins und ist ein starker Energiefilter.
  • Ebenso wie der Rosenquarz, schirmt der Amazonit elektromagnetische Strahlung ab. In Kombination mit Shungit und schwarzem Turmalin (Schörl) kann die Wirkung noch verstärkt werden.
  • Die Amazonitenergie wird bei Wahrsagetechniken wie Tarot und Runen, aber auch beim Hellsehen eingesetzt.
  • Amazonit wirkt im Feng Shui mit Wasserenergie, welche den Norden symbolisiert. Deswegen sollte er am nördlichen Ende eines Raumes platziert werden.
Albit-Amazonit Skull - Brasilien
Albit-Amazonit Skull - Brasilien

Chakra Zuordnung:
Herz, Hals, Solarplexus, das dritte Auge

Der Amazonit öffnet das Hals- und Herz Chakra, sowie das dritte Auge und verhilft dem Träger zu Klarheit. Das Tragen von Amazonit um den Hals, platziert den Stein an den Chakren, mit denen er am stärksten schwingt und somit am effektivsten wirkt.

Verwendung als Schmuckstein:
Für die Schmuckherstellung erhält der Amazonit bevorzugt einen Tafel- oder Cabochonschliff. Für Ketten und Armbänder ist er in Kugelform erhältlich. Auch für Skulpturen und Schnitzereien wird er gerne verwendet. Der Amazonit ist sehr gut spaltbar und muss deswegen vorsichtig bearbeitet werden.

Kette mit Albit-Amazonit aus Brasilien    -    Kette mit Amazonit aus Rußland.
Kette mit Albit-Amazonit aus Brasilien - Kette mit Amazonit aus Rußland.

Eigene Erfahrung:
  • Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Amazonit sehr gut Arthroseschmerzen in den Fingern lindert. Ich nehme dazu immer zwei kleinere Trommler und bewege sie in der Hand herum, ähnlich wie man das mit Qi-Gong-Kugeln macht.
  • Für mich ist er ein wunderbarer "Schlafstein", denn ich kann mit ihm unter dem Kopfkissen gut durchschlafen und wache ausgeruht und erfrischt auf.

Amazonit hier im Forum:
amazonit-t799.html

Amazonit Trommelstein aus Brasilien
Amazonit Trommelstein aus Brasilien


Quellennachweis:
mindat.org/min-184.html
de.wikipedia.org/wiki/Amazonit
en.wikipedia.org/wiki/Amazonite
nationalgemlab.in/amazonite-feldspar
nefershapiland.de/kv_62_tutanchamun.htm
en.wikipedia.org/wiki/Mineralogy_of_the_Pikes_Peak_Region
mineralienatlas.de/lexikon/index.php/MineralData?mineral=Amazonit
books.google.de/books?id=N49FAAAAIAAJ&pg=PA505&lpg=PA505&dq=johann+friedrich+august+breithaupt+amazonit

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5383
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Stein des Monats Nr. 38 - Amazonit (September 2018)

Beitrag von Steinkatze » 31.08.2018, 22:50

Danke für den schönen und ausfürlichen Artikel. Man lernt ja nie aus. :)

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 3979
Registriert: 19.03.2013, 12:18

Re: Stein des Monats Nr. 38 - Amazonit (September 2018)

Beitrag von Viola » 01.09.2018, 08:29

Hallo Pandoria,
eine wirklich erstklassige Darstellung eines meiner Lieblingssteine. Jetzt weiß ich noch genauer, warum!
Vielen Dank dafür. Du mischst perfekt alle mineralischen Fakten mit energetischen und Chakren-Wirkungen, nichts fehlt, und so schöne Bilder immer dazwischen!
Das ist dir richtig gut gelungen. Vielen Dank für diese Mühe.
+##+ ++"#

mui
Beiträge: 956
Registriert: 25.11.2011, 02:27

Re: Stein des Monats Nr. 38 - Amazonit (September 2018)

Beitrag von mui » 01.09.2018, 11:59

So ne tolle Beschreibung, irgendwie ist die inhaltvoller als die Helsteine Lexikonseite. Wie machen wir das ? ich probier was.

Benutzeravatar
Pandoria
Beiträge: 2328
Registriert: 20.06.2012, 23:52

Re: Stein des Monats Nr. 38 - Amazonit (September 2018)

Beitrag von Pandoria » 01.09.2018, 18:34

ich danke euch.. [{³@²

hat spaß gemacht, auch wenn ich ettliche stunden gebraucht habe, um alleine nur nach der namensgebung zu recherchieren. dabei ist die zeit aber wie im flug vergangen und es war richtig interessant.

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 5981
Registriert: 01.02.2015, 14:20

Re: Stein des Monats Nr. 38 - Amazonit (September 2018)

Beitrag von Obsidiane » 01.09.2018, 19:55

Das Geschichtliche fand ich besonders spannend, super Artikel! Vielen Dank! [{³@²

Benutzeravatar
Krokodilkatze
Beiträge: 628
Registriert: 21.02.2015, 03:50

Re: Stein des Monats Nr. 38 - Amazonit (September 2018)

Beitrag von Krokodilkatze » 09.09.2018, 20:56

Kann mich nur allen anderen hier anschließen. Was für ein Hammer-Artikel! :shock: Auch die historischen Fakten allein wären schon super spannend. +._-{### und Respekt für so viel Mühe. +# Wirklich erste Sahne. ++"#

Amazonit würde von der Wirkung gut zu mir passen, aber mit der Farbe kann ich einfach nicht... :-? Naja, kommt halt auch vor.

Antworten

Social Media


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Stein des Monats“