Stein gegen Rückenschmerzen und Arthrose?

Edelsteine und ihre Bedeutung und angeblichen Wirkungen. Hilfe für Krankheiten suchen.
Antworten
       
Gast

Stein gegen Rückenschmerzen und Arthrose?

Beitrag von Gast » 04.09.2005, 14:16

Hallo ich heiße Katrin und interessiere mich sehr für die Heilkraft von Steinen. Da ich immer so starke Rückenschmerzen habe habe ich in einek esoterik laden gefragt welcher stein für mich am besten wäre. Ich habe mir dann einen bergkristall und einen Amethyst gekauft....gibt es noch andere steine die dagegen helfen? Ich habe auch schon mal im Fernseh gesehen das Heilsteine auch beiTieren angewendet werden kann. Meine hund hat schwere HD mit Arthrose gibt es da auch einen Stein für und wenn ja wie wende ich ihn bei meinem hund an? In ein Säcken am Halsband vielleicht. Freu mich über antworten.

Gruß Katrin

opal
Beiträge: 33
Registriert: 14.12.2004, 20:06

Rückenschmerzen

Beitrag von opal » 05.09.2005, 10:36

Hallo Katrin,
Rückenschmerzen können vielfältige Ursachen haben z. B. Entzündungen oder Auswirkungen von Erkrankungen innerer Organe sowie viele seelische Belastungen. Auch Schuldgefühle manifestrieren sich häufig durch Schmerzen durch Leistungsdruck und Auseinandersetzungen im oberen Rücken (Brustwirbelsäule),Geldsorgen und Probleme im unteren Rücken (Lendenwirbelbereich) sowie sexuelle Probleme und existentielle Nöte im Bereich des Kreuz-u. Steißbeins.
Dies sind jedoch nur einige Möglichkeiten. Im Prinzip kann jede Belastung mit dem Rücken in Resonanz treten, da dieser für Aufrichtigkeit, Geradlinigkeit und Haltung steht - Schließlich ist die Wirbelsäule die maßgebliche Stütze unseres aufrechten Ganges!
Bei der Behandlung von Rückenschmerzen gilt es also, körperliche und seelische Ursachen gleichermaßen zu beachten. Eine ausschließließlich symptomatische Behandlung durch Massage oder Heilsteine werden oft nur sehr kurze Zeit Linderung bringen, wenn die eigentliche Ursache unbehandelt bleibt???
Wo also treten deine Schmerzen am häufigsten auf? Nur so hab ich die Möglichkeit, dir einen hilfreichen Stein zu empfehlen!

Carina!

Gast

Beitrag von Gast » 05.09.2005, 15:53

hallo, vielen Dank für deine antwort,
also die Schmerzen befinden sich am letzten rückenwirbel(quasi das steißbein) Das kommt daher das der letzte wirbel "abgeknickt" ist. Also nicht richtig gewachsen. Ich habe schon viele massagen,fango packungen und Krankengymnastik hinter mir. Das ist aber leider immer nie von langer dauer.
seelische probleme oder gar geldsorgen schliesse ich jetzt mal einfach aus, weil ich mich im moment ganz gut fühle(kann aber natürlich auch was im unterbewusstsein sein(was ich vielleicht noch nich rausgefunden habe).
weisst du vielleicht noch ein steinchen für meinen hund(s.O.)

Vielen Dank schon mal
Gruß Katrin

Arthrose

Beitrag von Arthrose » 05.09.2005, 19:49

Hallo Katrin, also ich will dir für den Bereich Steißbein den Rubin oder Rauchquarz raten, dazu wird er am besten als Kristall, Scheibe oder Trommelstein auf die schmerzende Stelle aufgelegt bzw. aufgeklebt. Auch über die Hüfte getragene Ketten, Anhänger oder gebohrte Trommelsteine sind hilfreich.
Turmalin Schörl ist auch eine Möglichkeit, denn er lindert alle Rückenschmerzen, dieser Stein wird als Kristall mit abwärts weisender Spitze auf die schmerzende Stelle aufgeklebt. Du kannst allerdings auch Trommelsteine oder Scheiben verwenden. Bei Schmerzen die von einen Punkt ausgehen, hilft eine spezielle Obsidian-Turmalin-Behandlung sehr gut! Dazu wird ein kleiner Obsidian Trommelstein (am besten klarer Rauchobsidian) direkt auf den schmerzenden Punkt gelegt und mit vier Turmalin- Kristallen oder Kristallstäbchen umgeben, deren Spitze nach außen weist. Der Obsidian hilft hier den Schmerz zu lösen, während die Turmaline die überschüssige Energie ableiten!

Für deinen Hund mit Hüftgelenkdysplasie (kann auch, wie du sicher weißt, zu Lähmung führen)
versuch doch den Granat Pyrop dieser kann in einem kleinen Baumwollbeutelchen im Hüftbereich oder um den Hals umgebunden werden. Auch als Edelstein-Essenz innerlich zum Einnehmen 5 mal täglich 3-5 Tropfen!
Ich wünsch euch beiden viel Erfolg und alles gute CARINA!

Gast

Beitrag von Gast » 05.09.2005, 21:02

Hallo carina vielen dank für deine hilfreiche antwort. Eine frage hätt ich da noch wo bekomme ich die edelstein Essenz denn her???

Gruß Katrin

Edelstein-Essenz

Beitrag von Edelstein-Essenz » 05.09.2005, 22:01

Liebe Kartin,
ich kann dir leider nicht sagen, wo du in deiner Nähe diese Essenzen bekommst, diese Edelstein-Essenzen werden durch Einlegen von Heilsteinen in Wasser oder Alkohol sowie durch energetische Informationsübertragung hergestellt. Ob in einem Edelsteingeschäft oder
vielleicht bei Manfred?????
Andererseits bewirkt insbesondere das Tragen von Heilsteinen in Form von Ketten, Anhängern, gebohrten Trommelsteinen (wirkt auch durch diesen Beutel) über längere Zeit eine Allgemeinwirkung auf den gesamten Organismus, da sich die Wirkung über die Blut-,, Nerven-und Energiebahnen des Halses im ganzen Körper ausbreitet. Dies zu deinem Hund!
Was nun dich betrifft, so kannst du natürlich auch noch einen Rubin oder Rauchquarz immer wieder in die Hand nehmen. Auch hier entsteht eine ähnlich umfassende Wirkung, da über die Reflexzonen der Hand ebenfalls der gesamte Organismus erreicht wird!
Daher ist auch der Aufenthaltsort HOSENTASCHE ähnlich zu werten, nimmt man die Steine hier jedoch immer wieder spielerisch in die Hand.
Insgesamt zählen auch jene Steine hierher, die unter das KOPFKISSEN oder RUND UM DAS BETT gelegt werden, sowie generell der Aufenthalt in einem Steinkreis. Dazu sitzt oder liegt man in einem Kreis aus Roh-oder Trommelsteinen, wobei durch die Grösse der Steine und den Kreisdurchmesser die Intensität der Steinwirkungen gemäß den persönlichen Bedürfnissen verändert werden kann!

Alles liebe CARINA!

Benutzeravatar
manfred
Administrator
Beiträge: 4123
Registriert: 15.03.2004, 20:56

Beitrag von manfred » 06.09.2005, 12:37

Edelstein-Essenz hat geschrieben:...Ob in einem Edelsteingeschäft oder
vielleicht bei Manfred?????
Hallo Carina und alle ... :)

Edelstein-Essenzen oder Edelsteinwasser habe ich nicht in meinem shop, allerdings wohl einige der beschriebenen Steine.
Schön finde ich selbst auch einfache gebohrte Trommelsteine fuers Lederband.
Kannst Du dann auch mal ueber oder unter der Kleidung tragen und so mehr oder weniger Körperkontakt herstellen.
Auch ist das gut fuer einen Stein, wenn er mal Sonne abkriegt....und... nicht zu vergessen, dass Steine auch einfach zum anschauen schön sind..... und das hat auch seine Wirkung..... ich schaue mir gern schöne Dinge an (oder Mädels :wink: ).
Ich wuerde sie selbst einlegen ( die Steine, .... nicht die Mädels...), dann weist Du, dass auch wirklich ein Stein und auch der richtige drin war in dem Wasser.
Bei fremdgekauften Edelstein-essenzen bin ich mir nicht so ganz sicher, was und wie das gemacht wurde.... ist eben nicht so einfach festzustellen.

opal
Beiträge: 33
Registriert: 14.12.2004, 20:06

Edelstein-Essenz

Beitrag von opal » 06.09.2005, 23:17

Hallo Manfred,
da muß ich dir recht geben natürlich, selbst gemachtes ist eben SELBST GEMACHT klar!!! Wie diese Essenzen mit Alkohol allerdings genau gemacht werden kann auch ich euch nicht verraten - leider!
Angesetztes Steinwasser allerdings mit normalen Leitungswasser, hab ich soviel ich mich erinnere auch schon hier im Forum mal beschrieben...auch für dich Katrin!
Ähnlich wirken Zubereitungen mit Wasser oder Wein durch Dampfkondensation, hier ist aber nicht das Mädel im Dampfbad gemeint, Manfred!!! Obwohl Wein und Mädel eine gute Kombination wär....

In etwas schwächerer Form geschieht dies auch, wenn Heilsteine in den Mund genommen werden (eine Empfehlung nach Hildegard von Bingen).
Zum einen wirkt der Heilstein auf diese Weise lokal auf Mund, Zähne, Schleimhäute usw. zum anderen entsteht durch Informationsübertragung auf den Speichel ebenfalls eine Art Edelstein-Essenz mit ganzkörperlicher Wirkung. Natürlich sind auch hier giftige Steine auszuschließen, weshalb diese Anwendung nur in den dafür angegebenen Fällen eben nur mit bestimmten Steinen ( meist als Trommelstein) eingesetzt werden sollte!!!

Ja auch eine ebenfalls gesamtkörperliche Wirkung zeigen natürlich Heilsteine auch beim Aufstellen in der Umgebung. Zum Beispiel beim Arbeitsplatz im Büro am Schreibtisch (Rosenquarz - Bildschirm) oder in der Wohnung, hier besteht der Vorteil darin, nur ganz bestimmte Lebensbereiche durch einen bestimmten Stein zu beeinflussen!

Ich werde euch nächste Woche eine spezielle Zubereitung für eure Haut verraten ok!

Bin erst mal bis Sonntag unterwegs, eine schöne Woche euch allen und ganz besonders an dich Manfred!

CARINA!

Gast

Beitrag von Gast » 07.09.2005, 09:07

Hallo @all,
ich möchte mich für die vielen vielen Antworten nochmal bei euch bedanken, sie haben mir schon sehr viel weiter geholfen.
Vielen Dank
Gruß Katrin

Gast

Hautpflege

Beitrag von Gast » 13.09.2005, 10:31

Hallo Katrin und natürlich auch alle Steinefreunde!

Es freut mich, dass du schon einiges aus diesem Forum gelernt hast, auch ich finde gut sich hier etwas Information holen zu können.
Dazu der versprochene Tip für unsere Hautpflege!

Die Haut wird durch vielerlei Umstände-innere wie äußere immer wieder in "Mitleidenschaft" gezogen. Umweltbelastungen (schlechtes Raumklima, verschmutzte Luft, Strahlung usw.)wirken ebenso auf sie ein, wie Verschlackung des Gewebes, Darmstörungen oder Erkrankungen verschiedener Art.
Insofern ist das alleinige Behandeln von Hauterscheinungen wenig sinnvoll oder in manchen Fällen sogar schädlich, da unterdrückte Haut-Symtomatiken sich oft auf andere Organe, z. B. die Schleimhäute der Atemwege verlagern, was einer Verschlechterung des Allgemeinzustandes gleichkommt.
Auf der anderen Seite kann eine sanfte Pflege die Haut in ihrer Ausscheidungs-u. Reinigungsfunktion unterstützen, so daß unangenehme Erscheinungen milder ausfallen und sie selbst intakt und vital bleibt.
Eine solche Pflege darf keinen unterdrückten Charakter haben, sondern sollte fördernd auf die Funktionen, Regeneration und Selbstheilung der Haut wirken.
Unter den Heilsteinen hat sich hier insbesondere der Amethyst zur Reinigung und Gesundung der Haut hervorgetan. Ob für Abszeß, Akne, Blasenbildung, Juckreiz, Schuppen und Sonnenbrand - für all diese Hauterscheinungen ist das Amethyst- Wasser nach Hildegard von Bingen besonders sehr wirksam.
Hier die Zubereitung dieses speziellen Amethyst- Wassers:
Es wird ein sauberes Amethyst- Drusenstück über einen Topf mit kochendem Wasser gehängt, sodaß der Wasserdampf an den Amethyst -Spitzen kondensieren kann und in den Topf zurücktropft.
Nach etwa einer halben Stunde stellt man die Hitze ab, sodaß das Wasser langsam abkühlt. Ist Handwärme erreicht, wird das Amethyst- Drusenstück abgenommen und bis zum vollständigen Abkühlen auf Zimmertemperatur ins Wasser hineingelegt.
Dieses Wasser wird sehr weich und reinigt und pflegt die Haut auf schonende Weise. Es sollte ohne Zusatz von Seife und ohne weitere Anwendung von Kosmetika oder alkoholischen Reinigungsmitteln eingesetzt werden.
Diese Gleichzeitige Anwendung von Edelstein- Essenzen oder Zubereitung in Wasser und Wein mit lokal aufgelegten Heilsteinen wirkt gegenseitig verstärkend. Dieser Doppeleinsatz von Essenz und Stein fokussiert auch die innere Wirkung der Essenz bzw. Zubereitung auf einen bestimmten Bereich und wirkt daher sehr stark.
Wie von mir schon einmal beschrieben, wirken Heilsteine in etwas schwächerer Form auch, wenn sie in den Mund genommen werden.
Zum einem wirkt der Stein eben auf diese Weise lokal auf den Mund, Zähne, Schleimhäute usw. zum anderen entsteht durch Informationsübertragung auf den Speichel ebenfalls eine Art Edelstein-Essenz mit ganzkörperlicher Wirkung.
Auch hier sind giftige Steine auszuschließen, weshalb diese Anwendung nur in den angegebenen Fällen mit den angegebenen Steinen in der jeweiligen Form (meistens als Trommelstein) eingesetzt werden sollte!!!
Liebe Grüsse Carina!

Antworten

Social Media

       
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Steinheilkunde - Wirkung und Bedeutung von Edelsteinen“