Sugilith, Zahnschmerzen und Euphorie

Schreibe Deine Steine und Heilsteine Erfahrungen hier.
Antworten
       
Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 16845
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Sugilith, Zahnschmerzen und Euphorie

Beitrag von Wildflower » 20.02.2011, 08:55

Freitag, also passend zum Wochenende, bekam ich Zahnschmerzen. Ich band meine Bernsteinketten um, aber es änderte sich nichts. Dann durfte ich den Rohstein Sugilith meiner Tochter nehmen und legte ihn auf die schmerzende Stelle. Gegen Abend nahm ich aber doch eine Schmerztablette, behielt den Sugilith aber bei mir und legte ihn unters Kopfkissen. Ich schlief prima und am Morgen waren die Schmerzen weg (obwohl noch ein Druckgefühl am Zahn vorhanden ist. Und, ja, ich gehe Montag zum Zahnarzt). Ich steckte den Stein in meine Hosentasche, auf die Seite, wo die Zahnschmerzen waren. (In der anderen Tasche schlummerte mein Dumortierit)
Im Laufe des Vormittags hatte ich das Gefühl, völlig aufgekratzt zu sein, ja regelrecht euphorisch :-?
Im Heilsteinbuch habe ich gelesen, das der Sugilith auch gegen starke Zahnschmerzen hilft, aber von Euphorie stand da nix...... :roll: :mrgreen:

Benutzeravatar
Felixdorfer
Beiträge: 11302
Registriert: 03.05.2006, 21:28

Re: Sugilith, Zahnschmerzen und Euphorie

Beitrag von Felixdorfer » 20.02.2011, 11:26

Hallo Wildflower!

Jas das tut mir leid wegen der Zahnschmerzen, aber wer kennt das denn nicht, dass immer vor dem Wochenende
dann sowas rauskommt.
Für den kommendenm Besuch beim Zahnarzt wünche ich dir vor allem dass es erstens nciht zu schmerzhaft wird und dass du den Zahn erhalten kannst.

Also das mit der Euphorie das kann vielleicht an der Kombination von Dumortierit und Sugilith liegen.
Weil ja kaum über Steinkombinationen viel geschrieben wird. ausser eben dass Edelmetalle und Berkristall die Wirkung von Steinen verstärken.

Danke auf jedenfall für deinen Beitrag.

lg.
vom Felixdorfer

Marcohund
Beiträge: 171
Registriert: 20.03.2010, 15:17

Re: Sugilith, Zahnschmerzen und Euphorie

Beitrag von Marcohund » 20.02.2011, 11:38

Ich hatte einmal auf einer Reise das gleiche Problem.
Aus meiner Steinehausapotheke, die immer bei mir ist, habe ich eine kleines Malachitei verwendet, daß ich in den Mund nahm.
Die Schmerzen waren weg, solange ich das Ei im Mund hatte. Wenn ich es, wie z.B. zum Essen herausnahm, da waren die Schmerzen wieder da.
Ich konnte so einige Tage bis zum Heimflug relativ gut überstehen.

Benutzeravatar
Rita_S
Beiträge: 1672
Registriert: 23.03.2010, 21:54

Re: Sugilith, Zahnschmerzen und Euphorie

Beitrag von Rita_S » 20.02.2011, 12:14

hallo marcohund,
deinen tipp finde ich sehr merkwürdig,
hier im lexikon wird empfohlen den malachit nur zur
äußeren anwendung zu nutzen, da er giftig ist.
wenn du das risiko einer vergiftung auf dich nimmst,
dann sollte es aber bitte keine empfehlung für andere sein.

mini

Benutzeravatar
Rita_S
Beiträge: 1672
Registriert: 23.03.2010, 21:54

Re: Sugilith, Zahnschmerzen und Euphorie

Beitrag von Rita_S » 20.02.2011, 12:20

hallo blümchen,
erst einmal ´++´ßß
und genieße die euphorie,
hauptsache keine schmerzen bis morgen :wink:
und natürlich alles liebe und gute für morgen,
ich hasse zahnärzte.... :roll:

Benutzeravatar
Schnecke
Beiträge: 2449
Registriert: 05.11.2008, 13:45

Re: Sugilith, Zahnschmerzen und Euphorie

Beitrag von Schnecke » 20.02.2011, 12:27

Gute Besserung Blümchen... +##+

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 16845
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Sugilith, Zahnschmerzen und Euphorie

Beitrag von Wildflower » 20.02.2011, 13:01

Danke, für Eure lieben Wünsche. Im Moment geht es mir recht gut. Vor morgen habe ich etwas Bammel denn ich befürchte der Zahn ist nicht mehr zu retten (ist schon überkront und ohne Nerv mehr ) :-?

winter2009
Beiträge: 717
Registriert: 29.12.2009, 05:50

Re: Sugilith, Zahnschmerzen und Euphorie

Beitrag von winter2009 » 20.02.2011, 14:35

ich glaub auch, dass es an der kombination der beiden liegt. hab mir grad nochmal durchgelesen, was die üblichen verdächtigen zum sugilith schreiben: er ist schon wirklich ein sehr kräftiger stein!

gruß
birgit

btw, fällt mir grad noch dazu ein: ich hab gelesen, dass die heilstein forschungsgruppen den sugilith auch mal getestet haben. eine teilnehmerin hat davon abgesehen ihr eigenes experiment dazu gewagt und den stein gegen die zahnschmerzen solange getragen, bis der zahn raus musste. sie hat dann davor gewarnt, ihn zu lange bei sich zu haben.

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 16845
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Sugilith, Zahnschmerzen und Euphorie

Beitrag von Wildflower » 20.02.2011, 14:43

winter2009 hat geschrieben: und den stein gegen die zahnschmerzen solange getragen, bis der zahn raus musste. sie hat dann davor gewarnt, ihn zu lange bei sich zu haben.
Ich denke mal, da war der Sugilith nicht Schuld drann, sondern der Zahn mußte sowieso raus.....wie in den meißten Fällen von Zahnschmerzen.... :wink: - jedenfalls nach meiner Erfahrung.... :(

Marcohund
Beiträge: 171
Registriert: 20.03.2010, 15:17

Re: Sugilith, Zahnschmerzen und Euphorie

Beitrag von Marcohund » 20.02.2011, 18:27

Werte Mini!

Malachit ist ein Kupfermineral CU2((OH2)/CO3)) und daher nicht wirklich giftig.
Früher gab es viele Gebrauchsgegenstände, Gefäße und auch Kochlgeschirr aus Kupfer, weil dieses Metall eben leicht zu verarbeiten war.
Beim Schnapsbrennen wird auch heut noch ein Kupferkessel(Kopf) verwendet.

iese Empfehlung habe ich vor vielen Jahren in einem Seminar gelernt. Sie ist erprobt und wurde angebllich bereits im Mittelalter bei Schmerzen angewendet.

Selbst Michael Ginger schreibt, daß nur das Malachitpulver gefährlich sein kann.
Kühni/Holst empfiehlt sogar das Trinken von Malachitessenz.

Unser Felixdorfer meint, daß man kein Steinwasser ansetzen soll.
Das ist sicherlich zu empfehlen, es war aber nie vom Ansetzen und Trinken von Malachitwasser die Rede.


Mit Gruß
Hans

Benutzeravatar
Rita_S
Beiträge: 1672
Registriert: 23.03.2010, 21:54

Re: Sugilith, Zahnschmerzen und Euphorie

Beitrag von Rita_S » 20.02.2011, 18:37

wo ist denn jetzt für dich der unterschied,
ob ich ein steinewasser ansetze oder an einem
malachit lutsche ?
diese wissenschaftlichen bestandteile brauche
ich nicht, hier geht es um heilsteine die im
lexikon stehen und viele menschen schlagen
hier nach und holen sich rat.
mein rat:
zu risiken und nebenwirkungen zerreißen sie
die packungsbeilage und erschlagen sie ihren
arzt oder apotheker.

winter2009
Beiträge: 717
Registriert: 29.12.2009, 05:50

Re: Sugilith, Zahnschmerzen und Euphorie

Beitrag von winter2009 » 20.02.2011, 20:02

Wildflower hat geschrieben:...
Ich denke mal, da war der Sugilith nicht Schuld drann, sondern der Zahn mußte sowieso raus.....wie in den meißten Fällen von Zahnschmerzen.... :wink: - jedenfalls nach meiner Erfahrung.... :(
ne, wildflower, schuld war er natürlich nicht nicht daran, dass der zahn gezogen werden musste.
sugilith ist halt ein sehr starker schmerzstein und daran sollte man denken. er will uns ja nicht schaden, er ist halt einfach so. er kann nicht heilen, er kann uns nur die schmerzen erleichtern oder sogar nehmen, aber die ursache bleibt.
so hab ich das gemeint.

gruß
birgit

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 16845
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Sugilith, Zahnschmerzen und Euphorie

Beitrag von Wildflower » 20.02.2011, 21:19

Dann sind wir ja einer Meinung :D :wink:

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 16845
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Sugilith, Zahnschmerzen und Euphorie

Beitrag von Wildflower » 21.02.2011, 12:33

Ich wollte nur berichten, das ich, wider Erwarten, meinen Zahn noch habe..... :-? Aber da ist was ganz tief unter der Wurzel, was auch nach einer Wurzelbehandlung Jahre später noch auftreten kann. Hab jetzt Antibiotikum bekommen. Zur Unterstützung trage ich Bernstein und Sugilith..... :)

Antworten

Social Media

       
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Erfahrungsberichte“