Anorthoklas

Antworten
Benutzeravatar
pezzottait
Beiträge: 1774
Registriert: 07.10.2009, 16:50

Anorthoklas

Beitrag von pezzottait »

Weist ein Anorthoklas einen blauen Schimmer/Schiller auf, so wird er gerne mit dem Labradorit verwechselt.
Dieser blaue Schiller/Schimmer ist aber KEINE Labradoreszenz sondern eine Adulareszenz; deshalb treten meist keine anderen Farben auf, wie beim Labradorit.
Nichtsdestotrotz kann in einigen Bereichen auch Labradoreszenz auftreten; diese ist jedoch gegenüber der Adulareszenz untergeordnet.
Dieses Exemplar stammt aus Wisconsin, und ist als Wisconsin-Moonstone im Handel. Auf Grund der vorherrschenden Adulareszenz ist der Name Moonstone/Mondstein gerechtfertigt.
Der Wisconsin-Mondstein liegt im Feldspatdreieck schon recht nahe beim Albit (Natriumfeldspat) und wird gelegentlich auch als Varietät des Albits bezeichnet.
Ohne geeignetem Lichteinfall; Rückseite
Ohne geeignetem Lichteinfall; Rückseite
Geeigneter Lichteinfall, Bruch- bzw. Spaltflächen
Geeigneter Lichteinfall, Bruch- bzw. Spaltflächen
Untergeordnete Bereiche mit Labradoreszenz (bunt) neben Adulareszenz (blau)
Untergeordnete Bereiche mit Labradoreszenz (bunt) neben Adulareszenz (blau)
Noch ein kleiner Ausschnitt mit zusätzlicher Labradoreszenz (bunt)
Noch ein kleiner Ausschnitt mit zusätzlicher Labradoreszenz (bunt)
Antworten

Zurück zu „Anorthoklas“