Multiple Sklerose? Welcher Stein zur Unterstützung?

Edelsteine und ihre Bedeutung und angeblichen Wirkungen. Hilfe für Krankheiten suchen.
Antworten
       
Gast

Multiple Sklerose? Welcher Stein zur Unterstützung?

Beitrag von Gast » 06.12.2004, 13:05

Mein Freund leidet an Multipler Sklerose. Ich würde ihm gerne einen Edelstein schenken, weiß aber nicht welchen. Hat jemand einen Tip für mich?
Ein Stein der das "Überleben" der immer mal wieder aufkommenden Depressionen unterstützt, Lebenfreude entfacht, ihn sich fitter fühlen lässt, ihm Kraft gibt usw.

e-Mails auch an: zupackpiepton@gmx.net

tammias
Beiträge: 84
Registriert: 13.01.2016, 08:09

Re: Multiple Sklerose? Welcher Stein zur Unterstützung?

Beitrag von tammias » 30.01.2016, 17:25

Die Frage ist zwar schon älter, aber meine Mutter ist auch an dieser Krankheit erkrankt
Ich habe mal etwas von einem Wassermelonenturmalin gelesen und ihr auch einen besorgt.
Sie glaubt fest an die Wirkungen der Steine und ich möchte sie da auch moralisch unterstützen indem ich ihr die Steine besorge.
Gibt es da noch weitere Steine die bei Multipler Sklerose sich positiv auf den Menschen auswirken?
Bisher habe ich mich nicht so mit den Heilwirkungen beschäftigt und bin da nicht so fit drinn.
Wäre schön wenn ihr mir da mit empfehlungen weiterhelfen könntet.

LaLitho

Re: Multiple Sklerose? Welcher Stein zur Unterstützung?

Beitrag von LaLitho » 30.01.2016, 20:34

Hallo du!

Mit der Frage habe ich mich auch vor kurzem befasst, da mein Bruder an MS erkrankt ist.
Erstmal: Toi-toi-toi dass starke Schübe ausbleiben und es ihr gut geht!
Bei Gienger habe ich gelesen, dass Rhodonit einen positiven Einfluss auf MS haben soll. Mehr ist mir auch nicht hängen geblieben, aber bei Rhodonit hat er explizit darauf hingewiesen.

lg!
Leni

tammias
Beiträge: 84
Registriert: 13.01.2016, 08:09

Re: Multiple Sklerose? Welcher Stein zur Unterstützung?

Beitrag von tammias » 30.01.2016, 22:35

Danke Leni,
Werde ihr einen besorgen.
Lg

Zuzi
Beiträge: 9
Registriert: 05.02.2016, 14:58

Re: Multiple Sklerose? Welcher Stein zur Unterstützung?

Beitrag von Zuzi » 05.02.2016, 15:44

Ich hab irgendwo gelesen, dass die folgenden Steine gegen Sklerose helfen:
Malachit
Obsidian
Smaragd
Turmalin

Benutzeravatar
Steinelfe
Beiträge: 2964
Registriert: 20.09.2012, 19:19

Re: Multiple Sklerose? Welcher Stein zur Unterstützung?

Beitrag von Steinelfe » 05.02.2016, 18:27

Drachenblutjaspis

jaspis-drachenblutjaspis-t19832.html#p193964


sie das Posting von Windfee: "... Multiple Sklerose (MS)..."

Benutzeravatar
Krokodilkatze
Beiträge: 628
Registriert: 21.02.2015, 03:50

Re: Multiple Sklerose? Welcher Stein zur Unterstützung?

Beitrag von Krokodilkatze » 05.02.2016, 19:31

Steine bei MS kenne ich keine, aber bei Depressionen habe ich selbst gute Erfahrungen mit (gelbem) Calcit und neuerdings mit hellgelbem Bernstein gemacht. Auch Rubin kann ich empfehlen, gibt Energie kann aber auch zu heftig werden und einen noch mehr "ausbrennen".

tammias
Beiträge: 84
Registriert: 13.01.2016, 08:09

Re: Multiple Sklerose? Welcher Stein zur Unterstützung?

Beitrag von tammias » 06.02.2016, 10:44

ich habe auch noch was von einem wassermelonenturmalin gelesen.
soll auch gegen diese krankheit unterstützend helfen.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 7779
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Multiple Sklerose? Welcher Stein zur Unterstützung?

Beitrag von Morgaine999 » 06.02.2016, 10:48

Wichtig ist abzuklären ob eine Borreliose der Auslöser ist, MS wird oft falsch diagnostiziert bei Borreliose.

orBEkn
Beiträge: 14
Registriert: 28.01.2016, 22:35

Re: Multiple Sklerose? Welcher Stein zur Unterstützung?

Beitrag von orBEkn » 06.02.2016, 11:28

diese Heilsteine können hilfreich sein:
Malachit
Obsidian
Smaragd
Turmalin

Zuzi
Beiträge: 9
Registriert: 05.02.2016, 14:58

Re: Multiple Sklerose? Welcher Stein zur Unterstützung?

Beitrag von Zuzi » 12.02.2016, 07:10

Danke orBEkn für Kopieren meines Beitrages ....

LaLitho

Re: Multiple Sklerose? Welcher Stein zur Unterstützung?

Beitrag von LaLitho » 12.02.2016, 11:02

Morgaine999 hat geschrieben:Wichtig ist abzuklären ob eine Borreliose der Auslöser ist, MS wird oft falsch diagnostiziert bei Borreliose.
Jop, das ist wahr :/
Bei meinem Bruder war's eine sehr eindeutige Diagnose. Die MRT-Aufnahmen zeigen auch eine Reihe alter Vernarbungen. Wie aus dem Lehrbuch.

lg

tammias
Beiträge: 84
Registriert: 13.01.2016, 08:09

Re: Multiple Sklerose? Welcher Stein zur Unterstützung?

Beitrag von tammias » 12.02.2016, 11:54

ich konnte durch eine Freundin alle hier benannten Steine besorgen. Meine Mutter freut sich!
Habt vielen Dank für eure Vorschläge!
Rhodonit konnte ich nur als Trommelstein im 500gr kaufen.
Vielleicht hat ja jemand Interesse noch an einzelnen?
Werde die überzähligen aber auch nochmal im verkaufsthread einstellen.

Viviana
Beiträge: 10
Registriert: 06.09.2007, 09:46

Re: Multiple Sklerose? Welcher Stein zur Unterstützung?

Beitrag von Viviana » 27.02.2016, 15:48

Habe auch mal was über Rosenquarz im Zusammenhang mit Multipler Sklerose gelesen. Finde den Gedanken ganz schön, weil man mit einem geschenkten Rosenquarz auch tiefe freundschaftliche Gefühle verbindet. Viele Grüße

Antworten

Social Media

       
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Steinheilkunde - Wirkung und Bedeutung von Edelsteinen“