Ein schöner Fund an der Ruhr: Silika

Antworten
       
Benutzeravatar
BRISABO
Beiträge: 48
Registriert: 07.06.2019, 16:40

Ein schöner Fund an der Ruhr: Silika

Beitrag von BRISABO » 08.07.2019, 12:43

Hallo,

am Sonntag habe ich bei einem Spaziergang an der Ruhr - genauer gesagt in der Nähe vom Eisenbahnmuseum in Bochum-Dahlhausen - diesen wundervollen Stein/Mineral/oder was auch immer. gefunden.

In einem Schutt- bzw. Steinhaufen blinzelte mir in der Sonne dieses Exemplar zu: nimm mich mit!

Natürlich tat ich es. Das Ding ist 14 x 7,5 x 6 cm groß.

Was könnte das sein?
Dateianhänge
IMG_0210.jpg
IMG_0211.jpg

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 9816
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Ein schöner Fund an der Ruhr

Beitrag von Morgaine999 » 08.07.2019, 13:02

teste mal die härte, aber ich denke vielleicht fluorit

Benutzeravatar
BRISABO
Beiträge: 48
Registriert: 07.06.2019, 16:40

Re: Ein schöner Fund an der Ruhr

Beitrag von BRISABO » 08.07.2019, 13:12

Mit einem Nagel oder mit einem Schraubendreher oder mit der Feile kann man nichts ritzen. Scheint sehr hart zu sein.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 9816
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Ein schöner Fund an der Ruhr

Beitrag von Morgaine999 » 08.07.2019, 13:26

schau mal hier: haertepruefung-von-mineralien-mittels-r ... 22710.html
von der farbe her könnte ich mir noch olivin vorstellen

Benutzeravatar
BRISABO
Beiträge: 48
Registriert: 07.06.2019, 16:40

Re: Ein schöner Fund an der Ruhr

Beitrag von BRISABO » 08.07.2019, 14:04

Dann könnte es die Härte 6 oder 7 sein. Aber Fluorit an der Ruhr in Bochum? Kann das sein?

Ich werde morgen nochmal an die Fundstelle gehen, ob noch mehr Exemplare da rumliegen oder ob es nur weggeworfen wurde.

Benutzeravatar
pezzottait
Beiträge: 1444
Registriert: 07.10.2009, 16:50

Re: Ein schöner Fund an der Ruhr

Beitrag von pezzottait » 08.07.2019, 14:41

Sind da ziemlich unten Luftblasen eingeschlossen?
IMG_0211.jpg
IMG_0211.jpg (40.61 KiB) 500 mal betrachtet
Wenn ja, tippe ich auf Schlacke(nglas).

LG pezzottait

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 9816
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Ein schöner Fund an der Ruhr

Beitrag von Morgaine999 » 08.07.2019, 14:48

das war auch mein erster gedanke, bloß die "schichtung" passte für mich nicht so dazu?

Benutzeravatar
BRISABO
Beiträge: 48
Registriert: 07.06.2019, 16:40

Re: Ein schöner Fund an der Ruhr

Beitrag von BRISABO » 08.07.2019, 16:07

Habe noch einmal genau untersucht: keine Luftblasen!

Mich irritiert, dass am Ende es aussieht, als wenn er irgendwo angewachsen war, ähnlich Paniermehl.

Schlackenglas würde irgendwie zu Bochum passen.

Benutzeravatar
BRISABO
Beiträge: 48
Registriert: 07.06.2019, 16:40

Re: Ein schöner Fund an der Ruhr

Beitrag von BRISABO » 09.07.2019, 15:43

So, komme gerade von der zweiten Besichtigung meiner Fundstelle. Leider war der Steinhaufen entfernt worden, also kein zweiter Fund.

Doch in unmittelbarer Nähe war ein zweiter Steinberg, leider hinter einem Zaun. Er gehörte einer Steinfabrik. Dann bin ich eben zur Eingangshalle der Firma gegangen und habe mich mit viel Überzeugungskraft bis zum Leiter der Steinfabrik durchgefragt.

Dann habe ich etwas sehr interessantes erfahren. Mein Fundstück kam aus dieser Firma. Es ist ein geschmolzener Silikatstein!

Die Firma hat aus dem einheimischen Naturrohstoffes „Ruhrquarzit“, das an der Ruhr und an diesem Standort vorkommt, ein neues feuerfestes Produkt für die Ausmauerung von Kokereien entwickelt und eingeführt: Sein Name lautet "SILIKA"!
Bei Hochtemperaturversuchen über 2.500 °C entstand also mein gefundenes Exemplar.

Silika ist also die Bezeichnung für einen feuerfesten keramischen Baustoff bestehend aus SiO2.

Nun bin ich etwas schlauer geworden.

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18785
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Ein schöner Fund an der Ruhr

Beitrag von Wildflower » 09.07.2019, 15:52

Danke, für diese interessante Information.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 9816
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Ein schöner Fund an der Ruhr

Beitrag von Morgaine999 » 09.07.2019, 17:13

das ist klasse, dass du das heraus gefunden hast! Danke für die Info :)

mui
Beiträge: 882
Registriert: 25.11.2011, 02:27

Re: Ein schöner Fund an der Ruhr

Beitrag von mui » 10.07.2019, 03:07

Silika , interessante Geschichte, schön auch dass es noch solche Firmen gibt hierzulande.
Gute Detektivarbeit..😉😊

Benutzeravatar
pezzottait
Beiträge: 1444
Registriert: 07.10.2009, 16:50

Re: Ein schöner Fund an der Ruhr

Beitrag von pezzottait » 10.07.2019, 10:34

BRISABO hat geschrieben:
09.07.2019, 15:43
....Bei Hochtemperaturversuchen über 2.500 °C entstand also mein gefundenes Exemplar....
Schöne Anekdote! Ich bleibe trotzdem stutzig:
SiO2 hat einen Schmelzpunkt von ~1700°C und einen Siedepunkt knapp über 2200°C.
Zur Beschreibung passt aus meiner Sicht synthetischer Periklas sehr gut; Periklas ist ein MgO (Magnesiumoxid) und wird als hochfeuerfestes Ofenmaterial eingesetzt. Der Schmelzpunk von Periklas beträgt ca. 2800°C. Ich bin mir sehr sicher, dass die besagte Firma auch Periklas in ihrem Produktsortiment hat.
Vielleicht kann BRISABO nochmals versuchen mit einem Bergkristall dieses grüne Material zu ritzen. Und vielleicht ist eine Dichtebestimmung möglich.

LG pezzottait

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 9816
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Ein schöner Fund an der Ruhr: Silika

Beitrag von Morgaine999 » 10.07.2019, 10:41

Spannend. hab denn mal gleich nach periklas gegoogelt und eine pdf von einem edelsteinlabor gefunden wo so ein teil drinne abgebildet ist.... bin gespannt auf neue recherche ;)

Benutzeravatar
BRISABO
Beiträge: 48
Registriert: 07.06.2019, 16:40

Re: Ein schöner Fund an der Ruhr: Silika

Beitrag von BRISABO » 10.07.2019, 12:34

Hallo, hat mir keine Ruhe gelassen. Ich habe nochmals per Telefon Kontakt aufgenommen.
Ich muss mich entschuldigen, ich habe die Versuchstemperatur zu hoch geschrieben, es muss bei Hochtemperaturversuchen 1.500 °C und nicht 2.500 °C heißen.

Periklas wird in der Firma nicht verwendet. Sie stellt folgende Steine her:
Magnesiasteine - Magnesiazirkonsteine - Spinellsteine - Silikasteine - Schamottesteine
Tonerdereiche Steine - Basische Steine - Zirkonsteine - Chromsteine - Isostatisch gepresste Steine
Quarzgutsteine - SiC-Siliziumkarbid-Steine - Isoliersteine - Cordieritsteine - Magnetit-Wärmespeichersteine.

Mein Fund ist definitiv ein geschmolzener Silikastein.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 9816
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Ein schöner Fund an der Ruhr: Silika

Beitrag von Morgaine999 » 10.07.2019, 12:54

das ist dann diese FA?
www dot pd-refractories dot com/website/de/unternehmen/standorte/p-d_refractories_gmbh_dr__c__otto.php

Benutzeravatar
BRISABO
Beiträge: 48
Registriert: 07.06.2019, 16:40

Re: Ein schöner Fund an der Ruhr: Silika

Beitrag von BRISABO » 10.07.2019, 12:59

Ja, das müsste sie sein. Dr. C. Otto & Comp. Feuerfest steht auf einem verwitterten Schild.

Antworten

Social Media

       
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Heimische Steine, Mineralien Eigenfunde“