Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Antworten
Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5304
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Steinkatze » 29.01.2019, 23:29

Ohhh, das hast du ja toll eingefangen!
Manche sehen aus wie Hütchen, manche wie Quallen oder rohes Ei... ´ßß+

Vielen Dank!

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 3926
Registriert: 19.03.2013, 12:18

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Viola » 30.01.2019, 07:47

Oh, toll, neue fantastische Fotos zum Reinknien schön!
Da kann man die abgefahrensten Sachen entdecken. Allem voran denke ich aber an irgendwelche Bakterienkulturen im Labor... :lol:

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 5948
Registriert: 01.02.2015, 14:20

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Obsidiane » 30.01.2019, 17:24

:lol:

Wirklich wunderschön +._-{### [{³@²



Lamprophyr
Beiträge: 153
Registriert: 14.12.2015, 10:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 03.03.2019, 17:36

Hallo,liebe +##
Nun habe ich es geschaft,die Fundstücke von einer Fundstelle bei Johnsbach fertig zu berarbeiten und zu polieren. Es war nicht einfach ,denn in den
Fundstücken sind unterschiedliche harte Hornsteine , Achate sowie weiche Fkuorite eingelagert. So ergeben sich schöne Strukturen. In einen anderem
Beitrag wurde schon einmal über diese Fundstelle berichtet mit einigen Fotos.
Im Anhang nun einige der der bearbeiteten Stufen
Dateianhänge
Fluorit von Johnsbach
Fluorit von Johnsbach
IMG_2286 (640x427).jpg (169.57 KiB) 1203 mal betrachtet
Fluorit von Johnsbach
Fluorit von Johnsbach
IMG_2285 (640x421).jpg (156.69 KiB) 1203 mal betrachtet
Fluorit von Johnsbach
Fluorit von Johnsbach
IMG_2282 (640x413).jpg (155.98 KiB) 1203 mal betrachtet
Fluorit von Johnsbach
Fluorit von Johnsbach
IMG_2281 (640x427).jpg (146.97 KiB) 1203 mal betrachtet
Fluorit von Johnsbach
Fluorit von Johnsbach
IMG_2280 (640x441).jpg (167.25 KiB) 1203 mal betrachtet
Fluorit von Johnsbach
Fluorit von Johnsbach
IMG_2273 (640x418).jpg (150.85 KiB) 1203 mal betrachtet
Fluorit von  Johnsbach
Fluorit von Johnsbach
IMG_2269 (640x412).jpg (157.38 KiB) 1203 mal betrachtet
Fluorit von Johnsbach
Fluorit von Johnsbach
IMG_2264 (640x428).jpg (226.28 KiB) 1203 mal betrachtet
Fluorit von Johnsbach
Fluorit von Johnsbach
IMG_2254 (640x427).jpg (145.98 KiB) 1203 mal betrachtet

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18857
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Wildflower » 03.03.2019, 17:38

Da ist ja ganz schön viel drinn. Sieht toll aus!

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 3926
Registriert: 19.03.2013, 12:18

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Viola » 03.03.2019, 18:10

Noch nie gesehen, sowas.
*+´´
Danke fürs Zeigen. Unglaublich einzigartig!
Ich suche mir den erwähnten Beitrag gleich mal.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 9817
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Morgaine999 » 03.03.2019, 18:13

wunderschöne SteineMuster!

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5304
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Steinkatze » 03.03.2019, 19:35

Das sind sehr schöne und farbenfrohe Steine! Die machen schon beim Anschauen gute Laune. :D
Vielen Dank dafür. +._-{###

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 2687
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Jenni » 03.03.2019, 19:43

Das sind ja wundervolle Aufnahmen. Die Steine in den prächtigen Farbgebungen gefallen mir sehr gut. :)

Lamprophyr
Beiträge: 153
Registriert: 14.12.2015, 10:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 18.04.2019, 21:11

Hallo,liebe +##
Ich habe mal wieder Achate mit der Mikrokamera abgesucht und etliche Details gefunden ,die Euch sicher wieder gefallen werden .Es sind auch
Phantasiegebilde dabei. Ihr werdet sie sicher deuten ........ :
Zur Zeit erarbeite ich ein Musikentspannungsvideo mit dutzenden Microaufnahmen .Ich würde es Euch zukommen lassen ,aber ich denke das geht über das Forum
nicht..... :?:
Frohe Ostern
Dateianhänge
Microaufnahme Achat
Microaufnahme Achat
P3100002 (640x480).jpg (179.25 KiB) 1027 mal betrachtet
Microaufnahme Achat
Microaufnahme Achat
Microaufnahme Achat
Microaufnahme Achat
Microaufnahme Achat
Microaufnahme Achat
Microaufnahme Achat
Microaufnahme Achat
Microaufnahme Achat
Microaufnahme Achat
Jpg_20190228212547.jpg (148.3 KiB) 1027 mal betrachtet
Microaufnahme Achat
Microaufnahme Achat
Microaufnahme Achat
Microaufnahme Achat
Jpg_20161130162936.jpg (142.54 KiB) 1027 mal betrachtet
Microaufnahme  Achat
Microaufnahme Achat

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 9817
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Morgaine999 » 18.04.2019, 21:14

wunderschöne Bilder! Danke! Tolle Farben und Muster :)

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 2687
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Jenni » 18.04.2019, 21:31

Das sind ja sehr schöne Aufnahmen, die reinsten Phantasiegebilde.

Und ein geschlossenes Auge habe ich entdeckt. :D

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 9817
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Morgaine999 » 18.04.2019, 21:57

ein seepferdchen und eine fledermaus entdeckt

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 2687
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Jenni » 18.04.2019, 22:01

Morgaine999 hat geschrieben:
18.04.2019, 21:57
ein seepferdchen und eine fledermaus entdeckt
Ich jetzt auch. :D

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5304
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Steinkatze » 19.04.2019, 01:39

Ja, eine Fledermaus habe ich auch gesehen und einen fliegenden und einen sitzenden Vogel mit einem langen Schnabel. :)

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 2687
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Jenni » 19.04.2019, 02:14

Steinkatze hat geschrieben:
19.04.2019, 01:39
Ja, eine Fledermaus habe ich auch gesehen und einen fliegenden und einen sitzenden Vogel mit einem langen Schnabel. :)
Hihi, falls du den gemeint hast? :D

(Man könnte jetzt beide Flügel nach oben oder einen nach oben und einen nach unten sehen. Daher hat mein Vögelchen jetzt drei Flügel. :P )
Dateianhänge
fliegender_vogel.jpg
fliegender_vogel.jpg (61.75 KiB) 1008 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 2687
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Jenni » 19.04.2019, 02:17

Und eine schwarze Fledermaus im dritten Bild. :D

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 5948
Registriert: 01.02.2015, 14:20

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Obsidiane » 19.04.2019, 17:03

Beeindruckende Bilder +._-{###

Video über YouTube und hier rein, das ginge...

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18857
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Wildflower » 19.04.2019, 17:42

Jo, gegen einen Tuben-Link hat Manne nix.

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5304
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Steinkatze » 20.04.2019, 23:34

Jenni hat geschrieben:
19.04.2019, 02:14
Steinkatze hat geschrieben:
19.04.2019, 01:39
Ja, eine Fledermaus habe ich auch gesehen und einen fliegenden und einen sitzenden Vogel mit einem langen Schnabel. :)
Hihi, falls du den gemeint hast? :D

(Man könnte jetzt beide Flügel nach oben oder einen nach oben und einen nach unten sehen. Daher hat mein Vögelchen jetzt drei Flügel. :P )
Ja den hatte ich gemeint und dann noch den hier...
Vogela.jpg
Vogela.jpg (222.85 KiB) 979 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 2687
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Jenni » 21.04.2019, 23:16

Steinkatze hat geschrieben:
20.04.2019, 23:34
Jenni hat geschrieben:
19.04.2019, 02:14
Steinkatze hat geschrieben:
19.04.2019, 01:39
Ja, eine Fledermaus habe ich auch gesehen und einen fliegenden und einen sitzenden Vogel mit einem langen Schnabel. :)
Hihi, falls du den gemeint hast? :D

(Man könnte jetzt beide Flügel nach oben oder einen nach oben und einen nach unten sehen. Daher hat mein Vögelchen jetzt drei Flügel. :P )
Ja den hatte ich gemeint und dann noch den hier...Vogela.jpg
Haha, jetzt wo du es sagst, sehe ich es auch. :D

Lamprophyr
Beiträge: 153
Registriert: 14.12.2015, 10:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 22.11.2019, 20:30

Hallo,liebe +##
Wo ist nur die Zeit geblieben ? Auf dem Weg des Lebens habe ich mal dieses Forum zurückgelassen ,um habe es wieder zurückgeholt. Beim letzten Besuch habe ich ja von einem
Video mit Entspannungsmusik und Microaufnahmen berichtet. Euren Vorschlag dieses Video in Yoe Tube einzuspielen fand ich gut. Es scheiterte mal wieder an meiner Unwissenheit,
da es nur gestattet ist lizenzfreie bzw käuflich erworbene Musik einzusetzen (Urheberrrechte). Und Entspannunsmusik lizenzfrei gibt es nicht oder? Habt Ihr brauchbare Vorschläge.?
Doch nun im Anhang wieder ein paar Bilder. Mal sehen ,ob Ihr wieder was entschlüsselt.
Dateianhänge
Microaufnahme Achat
Microaufnahme Achat
Jpg_20191116142723 (640x480).jpg (102.34 KiB) 232 mal betrachtet
Microaufnahme Achat
Microaufnahme Achat
Jpg_20191116093855 (640x480).jpg (101.91 KiB) 232 mal betrachtet
Microaufnahme Achat
Microaufnahme Achat
Jpg_20190829172124 (640x480).jpg (178.66 KiB) 232 mal betrachtet
Microaufnahme Achat
Microaufnahme Achat
Jpg_20190812184844 (640x480).jpg (147.73 KiB) 232 mal betrachtet
Microaufnahme Achat
Microaufnahme Achat
Bmp_20191117155431 (640x480).jpg (114.84 KiB) 232 mal betrachtet

Lamprophyr
Beiträge: 153
Registriert: 14.12.2015, 10:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 22.11.2019, 20:36

Und noch 4 Bilder
Und bis zum nächsten Mal Tschüss ;-)
Dateianhänge
Achat
Achat
Microachat
Microachat
Jpg_20190303183706 (640x480).jpg (154.73 KiB) 231 mal betrachtet
Microachat
Microachat
Jpg_20190527201911 (640x480).jpg (170.7 KiB) 231 mal betrachtet
Achat
Achat
PA300096 (640x480).jpg (171.8 KiB) 231 mal betrachtet

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 9817
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Morgaine999 » 22.11.2019, 21:22

tolle bilder!
doch entspannungsmusik lizenzfrei gibt es
ich nutze sie für meine mittwochs meditationen. Hab da aber auch 2 längere stücke mit lizenz .
Gib einfach lizenzfreie musik in die suche ein, gibt viele seiten. Ich mag am liebsten musik von evermusic
https://www.evermusic.de/lizenzfreie-mu ... oaden.html

Benutzeravatar
Pandoria
Beiträge: 2327
Registriert: 20.06.2012, 23:52

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Pandoria » 23.11.2019, 16:56

wie morgaine schon sagte, es gibt kostenlose gemafreie musik zum downloaden. youtube hat übrigens auch welche zum download, die du kostenlos benutzen kannst.

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5304
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Steinkatze » 23.11.2019, 17:47

Danke für die tollen Aufnahmen... auf dem ersten Bild sehe ich ein Segelflugzeug.. im dritten Farn.. im vierten na ja, das könnte ein sitzender Hase sein, oder was ganz anderes :mrgreen: Auf dem mit dem grünen Hintergrund sehe ich eine etwas unförmige Ente :mrgreen:

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 2687
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Jenni » 23.11.2019, 19:19

Steinkatze hat geschrieben:
23.11.2019, 17:47
Danke für die tollen Aufnahmen... auf dem ersten Bild sehe ich ein Segelflugzeug.. im dritten Farn.. im vierten na ja, das könnte ein sitzender Hase sein, oder was ganz anderes :mrgreen: Auf dem mit dem grünen Hintergrund sehe ich eine etwas unförmige Ente :mrgreen:
Den Hasen und diesen Vogel oder Ente habe ich auch gesehen. :lol:

Aber auch das Segelflugzeug kann man gut erkennen. Zuerst dachte ich da ehr an ein Schwert oder so.

Und auf dem untersten sehe ich so eine Art Viecht, einen Dachs oder ähnliches, der nach rechts läuft oder so. :)

Aber insgesamt sind es wieder sehr schöne, beeindruckende Aufnahmen.
Lieben Dank fürs Zeigen. ++"#

LG Jenni

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 3926
Registriert: 19.03.2013, 12:18

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Viola » 24.11.2019, 08:26

Hallo Lamprophyr,

da hast du uns aber wieder ein paar echte Kunstwerke geschenkt. Vielen Dank! Ich bin jedesmal total begeistert von diesen fantastischen Aufnahmen. Die Muster und die Farben sind sooo schön!
Der Hase ist selbst für mich eindeutig, für alles andere muss ich meine Fantasie noch etwas kitzeln.
Danke dir nochmal für deine schönen Fotos.
+._-{### ++"#

Monja
Beiträge: 105
Registriert: 05.01.2010, 17:22

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Monja » 29.11.2019, 17:40

Hi Lapmprophyr, mein Mann und ich sammeln schon seit Jahren Mineralien und Fossilien. Mein Mann sucht gerade ein Mikroskop wo er auch Bilder machen kann(Mikros aus der Grube Clara zb.) Kannst du uns vielleicht weiterhelfen? Würde mich freuen.

Lamprophyr
Beiträge: 153
Registriert: 14.12.2015, 10:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 29.11.2019, 20:42

Danke Morgaine für den Tip. Jetzt fängt der Winter an und da kann ich probieren und zusammenstellen.
manja ich versuche Deine Frage zu beantworten Erst einmal -ich fotographiere meine Micros nur auf polierte Achatflächen , in dem ich die Oberfläche mit dem Mikro absuche und auf den Laptop übertage. Du schreibst von der Grube Clara diese hat ja viele Sruktur minerale in Macrogröße.
Da brauch man eine Kompaktkamera oder eine Digitalkamera mit ---- Supermacro Modus-------
Ich mache solche Macroaufnahnen mit der Olympus Fe350 (ich weiß nicht ob es diese noch gibt sie kam mal so um die 160 Euro).
Es kommt immer darauf an bei dieser großen Vielfalt --auf das Supermacro Zeichen ---2 Blumen und im Datenblatt Muss immer zu lesen sein Macroaufnahmen im Zentimeterbereich.
Auch gibt es Vorsatzlinsen in verschiedenen Stärken,die man auf das Objektiv aufschrauben kann. und natürlich die Balgengerätre usw.
Ich würde empfehlen mit einer Kamera und Supermacro !!! zu beginnen.
Ich hoffe ein wenig geholfen zu haben. Du kannst mich aber auch weiter konsultieren über PM in diesen Forum

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 2687
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Jenni » 29.11.2019, 21:03

Lamprophyr hat geschrieben:
29.11.2019, 20:42
Da brauch man eine Kompaktkamera oder eine Digitalkamera mit ---- Supermacro Modus-------
Ich mache solche Macroaufnahnen mit der Olympus Fe350 (ich weiß nicht ob es diese noch gibt sie kam mal so um die 160 Euro).
Es kommt immer darauf an bei dieser großen Vielfalt --auf das Supermacro Zeichen ---2 Blumen und im Datenblatt Muss immer zu lesen sein Macroaufnahmen im Zentimeterbereich.
Auch gibt es Vorsatzlinsen in verschiedenen Stärken,die man auf das Objektiv aufschrauben kann. und natürlich die Balgengerätre usw.
Ich würde empfehlen mit einer Kamera und Supermacro !!! zu beginnen.
Ich hoffe ein wenig geholfen zu haben. Du kannst mich aber auch weiter konsultieren über PM in diesen Forum
Danke für die Info, auch wenn sie nicht direkt an mich gerichtet war. :D

Ich habe bei meiner Camera Fuji Finepix auch solch einen Super-Macro-Modus. Aber dieser geht dann nur ohne Blitzlicht, wobei der normale Macro-Modus mit Blitzlicht geht.

Die ist auch schon etwas älter, aber ich bin noch immer zufrieden damit. :)

LG Jenni

Antworten

Social Media


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Heimische Steine, Mineralien Eigenfunde“