Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Edelsteine und ihre Bedeutung und angeblichen Wirkungen. Die moderne Steinheilkunde. Hilfe für Krankheiten suchen.
Antworten
Chris.tina
Beiträge: 28
Registriert: 21.02.2020, 12:05

Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Beitrag von Chris.tina » 26.03.2020, 09:09

Hallo,

Gibt es Steine die für Kinder und Jugendliche nicht geeignet sind??
Gibt es schon ein Thema dazu??

Freue mich über eure Antworten

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 20374
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Beitrag von Wildflower » 26.03.2020, 09:24

Hab das Thema mal verschoben.

Ich denke, für Kinder und Jugendliche sollten alle als "giftig" bekannten Steine tabu sein, wie, z.B., Realgar oder Bumblebee-Jaspis.
Bei einigen Steinen würde ich kein Steinewasser ansetzen, wie, z.B., Malachit.

Ansonsten können auch Kinder und Jugendliche Steine umbinden. Kleinkindern würde ich keine kleinen Steine überlassen die sie verschlucken können.

Lies auch gerne mal hier: giftige-wassersteine-giftige-heilsteine-f97.html

Moonstone2017
Beiträge: 21
Registriert: 23.12.2020, 20:40

Re: Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Beitrag von Moonstone2017 » 30.12.2020, 00:02

Von Malachit würde ich auch abraten - er ist giftig, sobald er hinfällt und zerbricht (Staub).

Er darf in Deutschland nicht ohne Hinweis verlegt werden, daran hält sich aber kaum jemand. :-?

Beim Tigerauge würde ich auch auf das Bauchgefühl hören... zwar hat der Stein im Entstehungsprozess seine Asbestfasern verloren (sind auch nicht direkt vergleichbar mit dem Asbest, welches wir kennen), doch von Kontakt mit Schweiß oder zu langem Hautkontakt wird abgeraten.

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 4135
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Beitrag von Jenni » 30.12.2020, 00:11

Moonstone2017 hat geschrieben:
30.12.2020, 00:02
Beim Tigerauge würde ich auch auf das Bauchgefühl hören... zwar hat der Stein im Entstehungsprozess seine Asbestfasern verloren (sind auch nicht direkt vergleichbar mit dem Asbest, welches wir kennen), doch von Kontakt mit Schweiß oder zu langem Hautkontakt wird abgeraten.
Träfe das dann nicht auch für das Falkenauge zu. Denn aus Falkenauge wurde ja im Entstehungsprozess das Tigerauge.

Ich habe ja auch kurze Tigeraugenketten oder auch -armbänder, wo ich anfangs etwas skeptisch war, sie tragen zu können. Denn man schwitzt ja doch ab und an mal, insbesondere im Sommer. :?:

Ansonsten könnte man ja die Anhänger auch auf den Klamotten tragen.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 10258
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Beitrag von Morgaine999 » 30.12.2020, 13:02

Jenni, hast du vergessen, dass wir das Thema Tiger/Falkenauge schon bis zum erbrechen hier diskutiert haben?
tigerauge-silberauge-katzenauge-mit-asbest-t18849.html

Benutzeravatar
Tiiina
Beiträge: 155
Registriert: 13.08.2020, 19:48

Re: Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Beitrag von Tiiina » 30.12.2020, 20:12

Ich weiß ihr habt des Thema Tigerauge usw. schon intensiv besprochen. Jedenfalls kann ich nur sagen ich trage seit meinem 11. Lebensjahr wochenlang, sicher die meiste Zeit des Jahres Tigerauge und bin auch oft mit einer Kette baden gegangen ohne sie abzunehmen. Mir ist im Winter auch zu warm, schwitzen ist also normal. Wenn es so giftig wäre hätte ich es schon gemerkt. :lol: :lol: :lol:
Mir tut er sehr gut. +##

Bei giftigen Steinen würde ich einfach nur aufpassen das des kein Kind in den Mund nimmt. 2w2i2l

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 4260
Registriert: 19.03.2013, 12:18

Re: Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Beitrag von Viola » 31.12.2020, 10:29

Hallo Chris.tina,

schau einfach tatsächlich mal unter dem schon von Wildflower geposteten Unterforum dieses Forums mit 13 verschiedenen Threads zum Thema "giftige Steine".
Du findest dort sowohl Listen mit giftigen Steinen zum Auflegen, Einlegen in Wasser usw. als auch Fragen und Diskussionen zu bestimmten Heilsteinen.
Ich wüsste nicht, dass es Heilsteine gibt, die nur für Erwachsene, aber nicht für Kinder oder Jugendliche geeignet wären. Es gibt aber Heilsteine, die erfahrungsgemäß stark wirken, wie z. B. Diamant, Rubin, Saphir, Sugilith, Eudialith, Smaragd (und viele mehr).
Und den Sicherheitsaspekt, der hier ja schon erwähnt wurde, je nach Alter (Verschluckgefahr) finde ich auch wichtig.

giftige-wassersteine-giftige-heilsteine-f97.html

Benutzeravatar
Mondsteinchen
Beiträge: 11
Registriert: 11.01.2021, 17:26

Re: Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Beitrag von Mondsteinchen » 11.01.2021, 17:42

Hallo!

Auch wenn es nicht wirklich ein Stein ist, wird Bernstein oft für Kinder und Jugendliche empfohlen. Er vertreibt negative Energien und die ätherischen Öle, die darin gespeichert sind, sollen auch schmerzlindern wirken. Deshalb werden vor allem Babys Bernsteinketten gegeben. Ich habe außerdem gelesen, dass die Wirkung noch besser sein soll, wenn die Kette vorher von der Mutter getragen worden ist.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 10258
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Beitrag von Morgaine999 » 11.01.2021, 17:52

Ja das ist ein sehr nettes Märchen zu Bernstein. Es ist halt etwas, auf dem Kleinkinder gefahrlos kauen können, wenn sie zahnen, allein der druck auf die zahnleiste hilft.
ansonsten war die Fragestellung der Threadstarterin:
Gibt es Steine die für Kinder und Jugendliche nicht geeignet sind??
Gibt es schon ein Thema dazu??

Benutzeravatar
mui
Beiträge: 1201
Registriert: 25.11.2011, 02:27

Re: Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Beitrag von mui » 11.01.2021, 22:11

Bitte Babies nicht IN den Mund zum Kauen geben, falls einer bricht und Splittert.

Dennoch ist Bernstein für Kinder ein angenehmer Stein. Sehr leicht, irgendwie weich. Und der Baum produzierte das Harz ursprünglich um seine Wunden zu schließen.
Dazu tolle Farben...

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 4135
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Beitrag von Jenni » 11.01.2021, 23:55

Morgaine999 hat geschrieben:
30.12.2020, 13:02
Jenni, hast du vergessen, dass wir das Thema Tiger/Falkenauge schon bis zum erbrechen hier diskutiert haben?
tigerauge-silberauge-katzenauge-mit-asbest-t18849.html
Habe dein Posting leider jetzt erst gesehen.

Ja, wir haben es durchaus diskutiert. Aber es ist doch jetzt ein neuer Thread und ich weiß nicht ob die Threaderstellerin oder die anderen hier schreibenden User unsere anderen Beiträge in dem Tigeraugen-Thread gelesen bzw. gefunden haben. ;-)

Und außerdem geht es ja in diesem Thread hier nicht um mich, sondern um die Frage der Threaderstellerin. Zudem wurde das Tigerauge ja hier auch von jemandem angesprochen. Und ich bin halt darauf eingegangen. Was ist daran verwerflich? :?: ;-)

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 4135
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Beitrag von Jenni » 11.01.2021, 23:56

Morgaine999 hat geschrieben:
11.01.2021, 17:52
Ja das ist ein sehr nettes Märchen zu Bernstein. Es ist halt etwas, auf dem Kleinkinder gefahrlos kauen können, wenn sie zahnen, allein der druck auf die zahnleiste hilft.
ansonsten war die Fragestellung der Threadstarterin:
Gibt es Steine die für Kinder und Jugendliche nicht geeignet sind??
Gibt es schon ein Thema dazu??
Was genau ist ein Märchen bezüglich des Bernsteines?
Dass er ätherische Öle beinhalten soll? :?:

Das interessiert mich jetzt doch etwas. :)

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 10258
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Beitrag von Morgaine999 » 12.01.2021, 09:25

genau, dass er ätherische öle enthält die schmerzlindernd wirken sollen. Aber Manne hat schon recht. Bei dem IQ der Leute von heute sollte man den Kindern keine Bernsteinketten geben....nicht dass sie die unbeaufsichtigt damit lassen und sie sich aufhängen.......

Benutzeravatar
Watti
Beiträge: 468
Registriert: 12.08.2014, 21:12

Re: Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Beitrag von Watti » 12.01.2021, 12:13

Komisch, daß der Bernstein bei uns immer gut geholfen hat. "+"+"
3 Kinder haben von mir einen größeren Naturbernstein bekommen
und darauf herumgekaut wie verrückt während der Zahnungszeit.
Diese Kinder sind nun selbst erwachsen und haben nun teils selbst schon Kinder,
die auch nun auf Bernstein rumkauen, weil die Eltern die guten Erfahrungen weitergeben.

Meine Hunde tragen auch Bernsteinketten in der Zeckenzeit und wir haben kaum Zecken im Fell.
Mein verstorbener Hund hat wegen diverser Gelenkprobleme auch Bernstein getragen
und selbst die Kette sogar angeschleppt, wenn ich sie mal vergessen hatte sie ihm umzuhängen
und sie noch auf dem niedrigen Wohnzimmertisch lag.

Weder die Kinder noch die Hunde haben sich damit aufgehängt :lol:

Für mich habe ich Bernsteinöl angesetzt und verwendet und so diverse Gelenkprobleme gelindert.

Sogar dieses stinkende 2w2i2l ätherische Öl wirkt gut
oder die wunderbaren Seifen mit Bernsteinmehl sind gut für die Haut.

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 4135
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Beitrag von Jenni » 12.01.2021, 19:13

Morgaine999 hat geschrieben:
12.01.2021, 09:25
genau, dass er ätherische öle enthält die schmerzlindernd wirken sollen. Aber Manne hat schon recht. Bei dem IQ der Leute von heute sollte man den Kindern keine Bernsteinketten geben....nicht dass sie die unbeaufsichtigt damit lassen und sie sich aufhängen.......
Danke für die Info bezüglich der Öle. :)

Benutzeravatar
mui
Beiträge: 1201
Registriert: 25.11.2011, 02:27

Re: Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Beitrag von mui » 12.01.2021, 19:40

... Ja, es soll Kinder geben, die es überlebt haben... schmunzel...

Benutzeravatar
Laminar
Beiträge: 929
Registriert: 03.05.2011, 10:08

Re: Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Beitrag von Laminar » 13.01.2021, 13:47

Watti hat geschrieben:
12.01.2021, 12:13
Meine Hunde tragen auch Bernsteinketten in der Zeckenzeit und wir haben kaum Zecken im Fell.
Mein verstorbener Hund hat wegen diverser Gelenkprobleme auch Bernstein getragen
und selbst die Kette sogar angeschleppt, wenn ich sie mal vergessen hatte sie ihm umzuhängen
und sie noch auf dem niedrigen Wohnzimmertisch lag.
Unser Bandit mochte seine Bernsteinkette auch sehr. Leider kann unsere junge Hündin es nicht lassen, immer wieder in sein Halsband zu beißen und daran zu zerren. Bernsteinketten haben hier im Moment nur eine Lebenserwartung von 30 Minuten.
Vielleicht geht das in ein oder 2 Jahren wieder.
:lol:

Benutzeravatar
Watti
Beiträge: 468
Registriert: 12.08.2014, 21:12

Re: Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Beitrag von Watti » 13.01.2021, 14:38

Laminar hat geschrieben:
13.01.2021, 13:47
Unser Bandit mochte seine Bernsteinkette auch sehr. Leider kann unsere junge Hündin es nicht lassen, immer wieder in sein Halsband zu beißen und daran zu zerren.
Bernsteinketten haben hier im Moment nur eine Lebenserwartung von 30 Minuten.
Vielleicht geht das in ein oder 2 Jahren wieder.
:lol:
:lol: Schade, so lustig sich das auch anhört, aber es hat ja keinen Zweck und wird ein teurer Spaß.
Dann hoffen wir mal, daß die junge wilde Dame bald friedfertiger wird ;-)
obwohl es ja eher noch der Spieltrieb ist.

Benutzeravatar
Mondsteinchen
Beiträge: 11
Registriert: 11.01.2021, 17:26

Re: Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Beitrag von Mondsteinchen » 13.01.2021, 14:59

Watti hat geschrieben:
12.01.2021, 12:13
Komisch, daß der Bernstein bei uns immer gut geholfen hat. "+"+"
3 Kinder haben von mir einen größeren Naturbernstein bekommen
und darauf herumgekaut wie verrückt während der Zahnungszeit.
Diese Kinder sind nun selbst erwachsen und haben nun teils selbst schon Kinder,
die auch nun auf Bernstein rumkauen, weil die Eltern die guten Erfahrungen weitergeben.
Ja genau, so ist es bei uns auch gewesen, deshalb habe ich es auch vorgeschlagen. Die Kette ist nicht nur beim Zahnen gut, sondern hat auch darüber hinaus eine positive Energie.

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 4260
Registriert: 19.03.2013, 12:18

Re: Heilsteine & Kinder/Jugendliche

Beitrag von Viola » 14.01.2021, 07:45

Das ist sicher unbestritten.
Aber zurück zur Frage der Userin Chris.tina, ob es Heilsteine gibt, die "schädlich" für Kinder und Jugendliche sind: Ich würde vermuten, dass Heilsteine, die sehr stark wirken können (wobei mir klar ist, dass das individuell verschieden sein kann), nicht geeignet sind. Es gibt wohl Therapiesteine, die "das Unterste zu oberst" kehren können, vor allem möglicherweise in Zusammenwirkung mit anderen, z. B. tiefenpsychologisch begründeten Ansätzen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie.
Spontan fällt mir auch der Eudialyt ein. Ich persönlich habe keine Erfahrung mit ihm, aber ich habe Warnungen gelesen in der Heilsteineliteratur, dass er sehr stark wirken kann und daher mit Vorsicht zu genießen ist. Auch mit Schörl wäre ich vorsichtig, da er sehr stark wirken kann.
Und dann natürlich alle bereits erwähnten Steine, die per se giftig sind, die würde ich auch für ungeeignet halten.
Eine direkte Liste, wie Chris.tina gefragt hat, mit Heilsteine, die ungeeignet für Kinder sind, gibt es meines Wissens nicht.

Antworten

Social Media


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Heilsteine, die Wirkung und Bedeutung von Edelsteinen“