Allergie gegen Chrysopras?

Schreibe Deine Steine und Heilsteine Erfahrungen hier.
Antworten
Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5546
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Allergie gegen Chrysopras?

Beitrag von Steinkatze » 10.08.2016, 00:25

Ihr Edelsteinfreunde, ich brauche mal eure Meinung...
Ich hatte mal einen Stein vorgestellt, von dem ich nicht wusste was es ist.
Ich habe vermutet, dass es ein Chrysopras ist.

Nun habe ich ihn getragen und nach ein paar Stunden fing dir Haut, wo der Stein aufgelegen hatte, an zu jucken.
Da ein Chrysopras Nickel enthält, denke ich mal, dass ich allergisch reagiere und dass es auch wirklich ein Chrysopras in Matrix ist.
Nur blöd, dass ich ihn nicht auf der Haut tragen kann, was mir eigentlich immer am besten behagt.

Was würdet ihr machen?
Sollte ich ihn vielleicht hier lieber zum Tausch gegen einen mit ähnlicher Wirkweise aber ohne Nickel abieten? ++´´ß
Ich finde es dennoch schade, da ich ja die Wirkung schätze, die er haben soll.

Ich mache noch mal bessere Bilder.
DSC07589a.jpg

Blackmoon-Vagabond

Re: Allergie gegen Chrysopras?

Beitrag von Blackmoon-Vagabond » 10.08.2016, 06:30

Du kannst ihn doch auch auf eine andere Weise bei dir tragen - ohne direkten Hautkontakt?

Windfee
Beiträge: 6884
Registriert: 18.03.2011, 21:48

Re: Allergie gegen Chrysopras?

Beitrag von Windfee » 10.08.2016, 08:05

Vielleicht reagierst Du auf die aufgeklebte Öse an dem Stein und nicht auf den Stein selbst ?
Dann könntest Du es mit einem gebohrten Stein versuchen.
Oder trägst Du sonst auch Steine mit Klebe-Öse ?

Benutzeravatar
Sonnenkind
Beiträge: 161
Registriert: 09.11.2014, 12:52

Re: Allergie gegen Chrysopras?

Beitrag von Sonnenkind » 10.08.2016, 08:53

Ich würde ja sagen, als Anhänger über der Kleidung ist es auch immer noch nahe genug. Ich hab mir auch Säckchen gemacht für Steine, die ich gern bei mir trage, die aber keine Bohrung und keine Öse haben.

Du solltest ihm erst mal eine Chance an einer längeren Kette geben, so dass er auf der Kleidung zu liegen kommt. Denn wenn er der Richtige ist, ist er der Richtige. Wäre doch schade, wenn Du ihn hergeben müsstest.

Blackmoon-Vagabond

Re: Allergie gegen Chrysopras?

Beitrag von Blackmoon-Vagabond » 10.08.2016, 10:37

Vor allem verstehe ich nicht, warum du den Stein dann hergeben, also in diesem Sinne "entsorgen" willst. Es gibt so viele andere Anwendungsmöglichkeiten und er gehört doch sicher zu deinem Sammlung dazu!?

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5546
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Allergie gegen Chrysopras?

Beitrag von Steinkatze » 10.08.2016, 16:50

Windfee hat geschrieben:Vielleicht reagierst Du auf die aufgeklebte Öse an dem Stein und nicht auf den Stein selbst ?
Dann könntest Du es mit einem gebohrten Stein versuchen.
Oder trägst Du sonst auch Steine mit Klebe-Öse ?
Dass es die Öse verursacht, kann natürlich auch sein. Und nein, sonst habe ich nur gebohrte Steine bis auf den Mondstein und dessen Fassung ist ja aus Silber. :roll:
Blackmoon-Vagabond hat geschrieben:Du kannst ihn doch auch auf eine andere Weise bei dir tragen - ohne direkten Hautkontakt?
Ja, sicher, das hast du natürlich Recht.
Blackmoon-Vagabond hat geschrieben:Vor allem verstehe ich nicht, warum du den Stein dann hergeben, also in diesem Sinne "entsorgen" willst. Es gibt so viele andere Anwendungsmöglichkeiten und er gehört doch sicher zu deinem Sammlung dazu!?
Es ist sogar einer meiner ersten... vielleicht habe ich ihn wegen der Allergie nie getragen, ich weiß das schon gar nicht mehr, weil es so lang her ist. Loswerden will ich den ja nicht, auch nicht entsorgen. Hmmm... ich könnte es ja auch mal mit Steinwasser versuchen, das stimmt natürlich. ++##

Hier noch mai ein Bild. Ich habe es dieses Mal geschafft die exakte Farbe hinzubekommen. Muss nur mal versuchen, ob ich die überschüssigen Kleberstellen wegbekomme. Einen Teil habe ich abbekommen ohne Schaden zu verursachen! :)
DSC07669a.jpg

Benutzeravatar
Pandoria
Beiträge: 2412
Registriert: 20.06.2012, 23:52

Re: Allergie gegen Chrysopras?

Beitrag von Pandoria » 10.08.2016, 17:42

Steinkatze hat geschrieben:
Dass es die Öse verursacht, kann natürlich auch sein. Und nein, sonst habe ich nur gebohrte Steine bis auf den Mondstein und dessen Fassung ist ja aus Silber. :roll:
du weisst aber schon, dass silber auch nickelhaltig ist? ich bin auch gegen nickel allergisch und mir hat nur geholfen nur noch echten goldschmuck zu tragen, bzw. bei uhren titan.

der stein ist doch so schön und wenn du ihn schon so lange hast, lass dir doch einfach eine andere öse dran machen, die du verträgst. du kannst das aber auch mal testen ob es stein oder öse ist, indem du um die öse zb. ein pflaster wickelst und dann einen hauttest damit machst.

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5546
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Allergie gegen Chrysopras?

Beitrag von Steinkatze » 10.08.2016, 18:00

Ich glaube, dass Silber heutztage ohne Nickel hergestellt wird, weil eben so viele gegen Nickel allergisch sind, zumindest habe ich es so gehört und ich trage ja auch Tag und Nacht 925er Creolen und auch anderen Silberschmuck und da passiert gar nichts.
Gerade habe ich gelesen, dass es drauf ankommt, ob das Silber mit Nickelsalzen behandelt wurde.
Auszug aus nickelfrei.de " In Deutschland produzierte Schmuckstücke werden heute nicht mehr mit Nickelsalzen behandelt." :)

Antworten

Social Media


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Heilsteine Erfahrungsberichte“