Kleine Einführung im Steine Trommeln

Wie kann ich Steine bearbeiten ? Wie macht man Trommelsteine? Wie kann ich Steine bohren ?
Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 4456
Registriert: 19.03.2013, 12:18

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Viola » 20.09.2021, 06:45

Glückwunsch, Venom,
der sieht ja wirklich klasse aus! +++#

Benutzeravatar
Venom
Beiträge: 363
Registriert: 19.01.2021, 14:11

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Venom » 01.11.2021, 21:13

Habe mir ein paar Rhodochrosit "Abfälle" besorgt.


Kann sich nach drei Tagen mit Körnung 80 schon sehen lassen.

Mache nun mit Körnung 400 mit 6 Tagen weiter.

Zur Info.. es waren 500g die ich für 20€ (inkl Versand) gekauft habe.
Dateianhänge
IMG_20211101_205342.jpg
IMG_20211101_205248.jpg

Benutzeravatar
SteinEi Sammler
Beiträge: 1318
Registriert: 25.01.2021, 21:08

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von SteinEi Sammler » 02.11.2021, 00:29

Venom hat geschrieben:
01.11.2021, 21:13
Habe mir ein paar Rhodochrosit "Abfälle" besorgt.

Zur Info.. es waren 500g die ich für 20€ (inkl Versand) gekauft habe.
Super, da bin ich mal gespannt, wie die letztendlich aussehen werden.
Das stammt doch bestimmt vom August H. :lol:
Er kauft gerne Reste auf und was er nicht verarbeiten kann, landet bei eBay. Ich glaube, er heißt da gimi oder so ähnlich 🤔
Er war auch vor ~2 Wochen auf der Münchner Messe zu sehen. Wäre ja gerne da hingegangen :(

Benutzeravatar
Venom
Beiträge: 363
Registriert: 19.01.2021, 14:11

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Venom » 02.11.2021, 17:12

SteinEi Sammler hat geschrieben:
02.11.2021, 00:29
Venom hat geschrieben:
01.11.2021, 21:13
Habe mir ein paar Rhodochrosit "Abfälle" besorgt.

Zur Info.. es waren 500g die ich für 20€ (inkl Versand) gekauft habe.
Super, da bin ich mal gespannt, wie die letztendlich aussehen werden.
Das stammt doch bestimmt vom August H. :lol:
Er kauft gerne Reste auf und was er nicht verarbeiten kann, landet bei eBay. Ich glaube, er heißt da gimi oder so ähnlich 🤔
Er war auch vor ~2 Wochen auf der Münchner Messe zu sehen. Wäre ja gerne da hingegangen :(
Neee, das muss ein anderer Verkäufer sein.. zumindest haut das mit "gimi" nicht hin +##

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 5779
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Jenni » 03.11.2021, 00:09

Da hast du ja echt wunderschöne Stücke Rhodochrosit. ++"#

Benutzeravatar
Venom
Beiträge: 363
Registriert: 19.01.2021, 14:11

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Venom » 24.11.2021, 20:54

Es geht weiter mit meinen Lieblingssteinen.. den Rutilquarzen

Erste Durchgang wäre durch und man kann schon gut was erkennen
Dateianhänge
IMG_20211124_203428.jpg
IMG_20211124_203650.jpg
IMG_20211124_203539.jpg
IMG_20211124_203403.jpg
IMG_20211124_203215.jpg
IMG_20211124_203115.jpg

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 21600
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Wildflower » 25.11.2021, 06:56

´+´*´+

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 4456
Registriert: 19.03.2013, 12:18

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Viola » 25.11.2021, 07:49

Hallo Venom,

klasse sind die schon geworden! So geben sie ihr Geheimnis preis.
+++#

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 5779
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Jenni » 25.11.2021, 10:22

Hi Venom,
deine Rutilquarze sind richtig toll geworden. Auch der Stein auf dem letzten Foto gefällt mir sehr gut. +##
Machst du dir denn aus solch einem Rutil auch einen schönen Anhänger? Das sähe sicher toll aus. :D

Benutzeravatar
Venom
Beiträge: 363
Registriert: 19.01.2021, 14:11

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Venom » 26.11.2021, 12:40

Jenni hat geschrieben:
25.11.2021, 10:22
Hi Venom,
deine Rutilquarze sind richtig toll geworden. Auch der Stein auf dem letzten Foto gefällt mir sehr gut. +##
Machst du dir denn aus solch einem Rutil auch einen schönen Anhänger? Das sähe sicher toll aus. :D
Ich werde auf jeden Fall mein Glück probieren und mal bei einem Scheibchen ein Loch durchbohren. Wobei ich da recht oft vom Pech verfolgt werde und der Stein platzt. Lieber klebe ich eine Öse bzw Unterlegscheibe dran und ziehe einen Strick durch. Bin erstmal gespannt ob ich die Scheiben komplett poliert kriege.

Benutzeravatar
SteinEi Sammler
Beiträge: 1318
Registriert: 25.01.2021, 21:08

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von SteinEi Sammler » 26.11.2021, 16:25

Ich werde auf jeden Fall mein Glück probieren und mal bei einem Scheibchen ein Loch durchbohren. Wobei ich da recht oft vom Pech verfolgt werde und der Stein platzt.
Quarz lässt sich sehr gut boren. Wichtig ist, keine hohe Umdrehungszahl, im Wasserbad und bloß kein Druck darauf ausüben. Ich benutze als Druck das halbe Gewicht von dem Drehmel.

Benutzeravatar
Venom
Beiträge: 363
Registriert: 19.01.2021, 14:11

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Venom » 02.12.2021, 22:46

Hat schon mal jemand probiert mit Quarzsand zu schleifen/polieren? Der müsste doch ausreichen um alle Steine die weniger hart sind zu bearbeiten. Immerhin kostet der im Baumarkt um die 4€/5kg.. damit würde sich eine Weile auskommen lassen :mrgreen: !

Geht beim Polieren nur Nußschalengranulat oder auch geknackte Walnüsse (würde sich ja jetzt zur Weihnachtszeit anbieten)? Man würde das ja nur als Füllmaterial verwenden und das Poliermittel dazu geben.. oder?

Benutzeravatar
SteinEi Sammler
Beiträge: 1318
Registriert: 25.01.2021, 21:08

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von SteinEi Sammler » 03.12.2021, 08:21

Venom hat geschrieben:
02.12.2021, 22:46
Hat schon mal jemand probiert mit Quarzsand zu schleifen/polieren? Der müsste doch ausreichen um alle Steine die weniger hart sind zu bearbeiten. Immerhin kostet der im Baumarkt um die 4€/5kg.. damit würde sich eine Weile auskommen lassen :mrgreen: !

Geht beim Polieren nur Nußschalengranulat oder auch geknackte Walnüsse (würde sich ja jetzt zur Weihnachtszeit anbieten)? Man würde das ja nur als Füllmaterial verwenden und das Poliermittel dazu geben.. oder?
Das mit dem Quarzsand kannst du mal ausprobieren 🤔
Ich glaube nicht, dass es dazu schon große Erfahrungen gibt.

Wallnussschalen eignen sich eher als Füllmaterial, damit die Steine nicht aufeinanderschlagen. Es sei denn, du hast mitlerweile einen Spirator, da kann ich leider nichts dazu sagen.

Ich würde dir eher zu Keramikstifte raten.
Das ist eine einmalige Investition von 25 €, die sich aber wirklich rentieren.
Du musst nur drauf achten, dass sie für die Politur geeignet sind. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht und tolle Ergebnisse erzielt.
60 % Steine, und 30 % Keramikstifte. Dazu Aluminiumoxid für die Politur und bei niedrigster Stufe 8 Tage laufen lassen.
Zwei bis drei Esslöffel Wasser lang schon, wobei du nach 3 Tagen nachgucken musst ob es noch feucht genug ist.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 11156
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Morgaine999 » 03.12.2021, 11:32

wir nehmen immer feinen Sand vom Strand mit und tun den bei der ersten trommel mit rein, also für grobschliff

Benutzeravatar
Venom
Beiträge: 363
Registriert: 19.01.2021, 14:11

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Venom » 04.12.2021, 18:23

Ich habe bei ebay mal einen Händler gefragt. Dort gibt es "KERAMIKSCHLEIFKÖRPER 1kg Grad= Politur - Form= 3Kant - 4x4mm". Die Stifte sind deutlich teurer als die "Dreiecke". Daher habe ich mal nach dem Unterschied gefragt. Mich interessiert auch ob die zur Politur sind oder einfach nur reines Füllmaterial. Ansonsten bräuchte ich ja kein anderes Poliermittel mehr.. "+"+"

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 11156
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Morgaine999 » 04.12.2021, 19:04

wir nehmen die stifte zum polieren

Benutzeravatar
Venom
Beiträge: 363
Registriert: 19.01.2021, 14:11

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Venom » 04.12.2021, 21:30

Morgaine999 hat geschrieben:
04.12.2021, 19:04
wir nehmen die stifte zum polieren
Also nur stifte und die steine? ohne zusätzliches Pulver?
auch im Verhältnis 3 zu 1 (steine zu stifte)?

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 11156
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Morgaine999 » 04.12.2021, 21:52

keramik + polierpulver

Benutzeravatar
Venom
Beiträge: 363
Registriert: 19.01.2021, 14:11

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Venom » 07.12.2021, 21:42

Das war nun die Antwort vom Fachmann

"
...grundsätzlich eignen sich Keramikschleifkörper zum Trommeln von Edelsteinen.
Außer Wasser sind keine weiteren Zutaten notwendig.
Wenn es tatsächlich um den Schleifgrad "Politur" geht, würde ich jedoch zu Kugeln in 3 mm raten.
Diese sind schonender als Dreikantkörper.

Unterschiedliche Preise sind zum einen von Schleifgrad und Größe, zum anderen auch von der Form abhängig. Dies liegt an Details im Produktionsprozess.
"

Aktueller Zustand vor dem Polieren wäre dann dieser...
Dateianhänge
IMG_20211205_231314.jpg
IMG_20211205_231249.jpg
IMG_20211205_231227.jpg
IMG_20211205_230644.jpg

Benutzeravatar
SteinEi Sammler
Beiträge: 1318
Registriert: 25.01.2021, 21:08

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von SteinEi Sammler » 07.12.2021, 23:26

...
Wenn es tatsächlich um den Schleifgrad "Politur" geht, würde ich jedoch zu Kugeln in 3 mm raten.
Diese sind schonender als Dreikantkörper.
Wo kann man denn Keramik Kugeln in 3 mm bekommen?
Hast du da auch eine Info bekommen?

Benutzeravatar
Venom
Beiträge: 363
Registriert: 19.01.2021, 14:11

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Venom » 08.12.2021, 11:03

grundsätzlich schaue ich immer nur bei ebay.

gib mal in die Suchleiste
"KERAMIKSCHLEIFKÖRPER 1kg Grad= Politur - Form= Kugel - 2mm Nagelneu!" ein dann findest du den Anbieter.
Die 3mm hat er allerdings auch nicht im Sortiment. Gibst du statt "Politur" "Hochglanzpolitur" ein, kosten die Kugeln gleich mal 5€ mehr

Benutzeravatar
SteinEi Sammler
Beiträge: 1318
Registriert: 25.01.2021, 21:08

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von SteinEi Sammler » 08.12.2021, 11:11

Venom hat geschrieben:
08.12.2021, 11:03
gib mal in die Suchleiste
"KERAMIKSCHLEIFKÖRPER 1kg Grad= Politur - Form= Kugel - 2mm Nagelneu!" ein dann findest du den Anbieter.
Die 3mm hat er allerdings auch nicht im Sortiment. Gibst du statt "Politur" "Hochglanzpolitur" ein, kosten die Kugeln gleich mal 5€ mehr
Danke, gefunden [{³@²
Ob die "Hochglanzpolietur" wirklich einen Unterschied macht "+"+"

Benutzeravatar
Venom
Beiträge: 363
Registriert: 19.01.2021, 14:11

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Venom » 08.12.2021, 23:56

Also...
hier jetzt der Unterschied, nach 3 Tagen Ceroxid-Behandlung

Habe mir heute die 2mm Keramikkugeln "Politur" gekauft. Werde diese dann, im Verhältnis 2:1 mit den STeinen mischen und nach drei Tagen nochmal in die Trommel schauen.
Dateianhänge
rutil.jpg

Benutzeravatar
SteinEi Sammler
Beiträge: 1318
Registriert: 25.01.2021, 21:08

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von SteinEi Sammler » 09.12.2021, 11:21

Venom hat geschrieben:
08.12.2021, 23:56
Habe mir heute die 2mm Keramikkugeln "Politur" gekauft. Werde diese dann, im Verhältnis 2:1 mit den STeinen mischen und nach drei Tagen nochmal in die Trommel schauen.
Super, da bin ich schon sehr gespannt darauf [{³@²

Benutzeravatar
Venom
Beiträge: 363
Registriert: 19.01.2021, 14:11

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Venom » 13.12.2021, 21:06

Seht her und staunt!

Die Veränderung nach 3 Tagen Ceroxid und danach 2 Tage ausschließlich Kugeln und Wasser ()===
Dateianhänge
IMG_20211211_220636.jpg
IMG_20211205_231227.jpg

Benutzeravatar
SteinEi Sammler
Beiträge: 1318
Registriert: 25.01.2021, 21:08

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von SteinEi Sammler » 13.12.2021, 21:13

Venom hat geschrieben:
13.12.2021, 21:06
Seht her und staunt!

Die Veränderung nach 3 Tagen Ceroxid und danach 2 Tage ausschließlich Kugeln und Wasser ()===
Das unten rechts ist nur mit den Kugeln? :shock:
Geschwindigkeit Stufe 1?
´´+´´ ´+´*´+ ´´+

Benutzeravatar
Venom
Beiträge: 363
Registriert: 19.01.2021, 14:11

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Venom » 13.12.2021, 22:48

SteinEi Sammler hat geschrieben:
13.12.2021, 21:13

Das unten rechts ist nur mit den Kugeln? :shock:
Geschwindigkeit Stufe 1?
´´+´´ ´+´*´+ ´´+
Also wie gesagt, davor war noch 3 Tage ceroxidpulver. Beides auf Stufe 1.
Hätte selber nicht dran geglaubt

Falls du auch Kugeln kaufen willst, dann nimm Hochglanz. Dann können wir teilen und ich schicke dir ein halbes kilo von meinen... +2,50€, da die ja teurer sind

Benutzeravatar
SteinEi Sammler
Beiträge: 1318
Registriert: 25.01.2021, 21:08

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von SteinEi Sammler » 14.12.2021, 00:05

Venom hat geschrieben:
13.12.2021, 22:48
SteinEi Sammler hat geschrieben:
13.12.2021, 21:13

Das unten rechts ist nur mit den Kugeln? :shock:
Geschwindigkeit Stufe 1?
´´+´´ ´+´*´+ ´´+
Falls du auch Kugeln kaufen willst, dann nimm Hochglanz. Dann können wir teilen und ich schicke dir ein halbes kilo von meinen... +2,50€, da die ja teurer sind
Ist für Q1 2022 fest geplant :D

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 5779
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Jenni » 14.12.2021, 01:28

Venom hat geschrieben:
13.12.2021, 21:06
Seht her und staunt!

Die Veränderung nach 3 Tagen Ceroxid und danach 2 Tage ausschließlich Kugeln und Wasser ()===
Toll was aus den Steinies geworden ist. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. ++"#

Benutzeravatar
Venom
Beiträge: 363
Registriert: 19.01.2021, 14:11

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Venom » 07.01.2022, 19:45

Vorerst letzter Schub Rutilquarz getrommelt

6 Tage mit Körnung 80
6 Tage mit Körnung 800 Stufe 2
5 Tage mit Keramikkugeln Politur Stufe 1


Heute Abend fange ich mit Moosachat Scheiben an...
Dateianhänge
IMG_20220107_192220.jpg
IMG_20220107_192220.jpg (186.06 KiB) 212 mal betrachtet
IMG_20220107_192146.jpg
IMG_20220107_192132.jpg
IMG_20220107_192057.jpg
IMG_20220107_192039.jpg
IMG_20220107_191958.jpg

Benutzeravatar
SteinEi Sammler
Beiträge: 1318
Registriert: 25.01.2021, 21:08

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von SteinEi Sammler » 07.01.2022, 20:46

Venom hat geschrieben:
07.01.2022, 19:45
Vorerst letzter Schub Rutilquarz getrommelt

6 Tage mit Körnung 80
6 Tage mit Körnung 800 Stufe 2
5 Tage mit Keramikkugeln Politur Stufe 1


Heute Abend fange ich mit Moosachat Scheiben an...
Zu Moosachat Scheiben kann ich nicht viel dazu sagen aber als Kantige Trommelsteine habe ich nach 3 Wochen auf Stufe 3 mit 80'ger Körnung aufgegeben, da sie immernoch leicht kantig waren. Am besten schon vorab die Kanten entfernen 👍

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 5779
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Jenni » 07.01.2022, 22:02

Na, da wünsche ich viel Erfolg beim Trommeln deiner Moosachate, Venom. ´+´*´+

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 21600
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Wildflower » 08.01.2022, 06:59

´+´*´+

Benutzeravatar
Venom
Beiträge: 363
Registriert: 19.01.2021, 14:11

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Venom » 08.01.2022, 14:16

SteinEi Sammler hat geschrieben:
07.01.2022, 20:46
Venom hat geschrieben:
07.01.2022, 19:45
Vorerst letzter Schub Rutilquarz getrommelt

6 Tage mit Körnung 80
6 Tage mit Körnung 800 Stufe 2
5 Tage mit Keramikkugeln Politur Stufe 1


Heute Abend fange ich mit Moosachat Scheiben an...
Zu Moosachat Scheiben kann ich nicht viel dazu sagen aber als Kantige Trommelsteine habe ich nach 3 Wochen auf Stufe 3 mit 80'ger Körnung aufgegeben, da sie immernoch leicht kantig waren. Am besten schon vorab die Kanten entfernen 👍
Also bei mir klappt das recht gut.. deswegen bin ich beim letzten Mal gleich von 80 auf 800 gesprungen. Nach 4-6 Tagen sind die Kanten komplett abgerundet.

Hier mal die Ausgangsform
Dateianhänge
IMG_20220108_141026.jpg

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 5779
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Kleine Einführung im Steine Trommeln

Beitrag von Jenni » 12.01.2022, 04:34

Venom hat geschrieben:
08.12.2021, 23:56
Also...
hier jetzt der Unterschied, nach 3 Tagen Ceroxid-Behandlung

Habe mir heute die 2mm Keramikkugeln "Politur" gekauft. Werde diese dann, im Verhältnis 2:1 mit den STeinen mischen und nach drei Tagen nochmal in die Trommel schauen.
Das schöne Steinchen kommt mir aber sehr bekannt vor. :D

Antworten

Social Media


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Steine selber trommeln, Erfahrungen und Fragen“